14.05.2020 19:59 |

„Verschiedene Ziele“

Ferrari-Teamchef erklärt die Trennung von Vettel

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat die Trennung vom viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel mit Saisonende verteidigt. „Ich denke, wir haben die richtige Wahl getroffen. Mit Sebastian schließt sich ein Zyklus. Ich persönlich bewundere ihn sehr, es gibt sehr viel Wertschätzung“, sagte Binotto am Donnerstag.

Auf der anderen Seite habe sich die Welt verändert, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch bei technischen und sportlichen Aspekten. Ferrari sei nun dabei, das Fundament für einen „Zyklus des Sieges“ zu schaffen, meinte Binotto weiter. Mit Vettel habe man über verschiedene Perspektiven diskutiert und „vielleicht nicht dieselben Ziele“ gehabt.

Vettel muss nach dann sechs Jahren Ferrari Ende dieser Saison verlassen. Neuer Ferrari-Teamkollege von Charles Leclerc wird der Spanier Carlos Sainz.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.