Beförderung!

RB: Mintzlaff wird wieder Chef von Rangnick

Oliver Mintzlaff hat im Fußball-Netzwerk von Red Bull weitere Kompetenzen erhalten. Nach dpa-Informationen ist der Geschäftsführer von Bundesligist RB Leipzig seit kurzem „Head of Soccer“ beim Getränkekonzern aus Österreich und damit zusätzlich für die Standorte in New York und im brasilianischen Braganca zuständig.

Mintzlaff war bis 2017 bereits globaler Fußball-Chef von Red Bull, damals auch für Salzburg zuständig. Im Zuge der von der UEFA geforderten Entflechtung der Klubs aus Salzburg und Leipzig hatte Mintzlaff diesen Posten aufgegeben. Nun soll der 44-jährige Deutsche sein Wissen in die außereuropäischen Filialen einbringen. Damit ist Mintzlaff wieder der Chef des ehemaligen Salzburger Sportdirektors Ralf Rangnick, der als sportlicher Berater für New York und Braganca tätig ist.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten