07.05.2020 10:08 |

Meister Oedt speckt ab

Der Liga-Krösus spielt in Zukunft ohne Profis!

Auch bei Oberösterreichs Fußballklubs muss wegen der Coronakrise künftig der Gürtel enger geschnallt werden. Meister Oedt wird künftig auf seine Profis verzichten. Sportchef Radovan Vujanovic: „In Zukunft werden auch viele andere Klubs kleinere Brötchen backen müssen.“

Paukenschlag in der OÖ-Liga! Meister Oedt will ab der kommenden Saison gänzlich auf Profis verzichten. Die Verträge mit den aktuell engagierten Profis wie etwa Torhüter Pirmin Strasser oder Ex-LASK-Kicker Daniel Kerschbaumer werden nicht verlängert. Auch bei Trainer Stefan Rapp stehen die Zeichen auf Abschied. Vorausgegangen sind dieser Entscheidung zwei gescheiterte Bemühungen über Spielgemeinschaften. Sowohl mit Regionalligisten FC Wels, als auch mit Lokalrivalen WSC Hertha hatte man verhandelt.„Wir konnten uns mit keinem Klub einigen. Weil in Oedt nichts gebaut werden darf, und über dem Unterhaus-Fußball generell ein dickes Fragezeichen steht, hatten wir keine andere Wahl“, weiß Sportchef Radovan Vujanovic. Nachsatz: „In Zukunft werden auch viele andere Klubs kleinere Brötchen backen müssen.“

In die selbe Kerbe schlägt man bei Liga-Rivale Donau Linz. „Der Fußball wird sich verändern. Die Summen, die zuletzt gezahlt wurden, werden in weite Ferne rücken“, so Sportchef Kurt Baumgartner. Der an die Vernunft der Spieler appelliert. „Viele Kicker kommen den Klubs entgegen. Jene, die es nicht tun, werden auf der Strecke bleiben.“ Während die Kleinmünchener am 15. Mai mit Kleingruppen-Trainings starten werden, warten andere Klubs noch zu. In Bad Ischl etwa spekuliert man auf weitere Lockerungen. „Wir hoffen auf die baldige Erlaubnis der Mannschaftstrainings“, verrät Sportchef Johann Roitmayer.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.