Tätlichkeit bei Jubel

Polizist bei Jubel angerempelt: Sperre für Santos!

Wegen einer Tätlichkeit gegen einen Polizisten hat die UEFA den Fußballprofi Michael Santos vom FC Kopenhagen für drei Spiele gesperrt. Das teilte die Europäische Fußball-Union mit.

Die Suspendierung, gegen die der 27-jährige Stürmer aus Uruguay noch Einspruch einlegen kann, bezieht sich auf einen Vorfall beim Europa-League-Rückspiel am 27. Februar bei Celtic Glasgow (3:1 für Kopenhagen) - hier zu sehen im Video:

Beim Torjubel nach dem zweiten Treffer der Gäste war Santos auf den Torschützen Pep Biel zugestürmt und hatte dabei auch einen Polizisten attackiert. Die schottische Polizei hat in diesem Zusammenhang neben Santos auch einen Ordner des Gästeteams beschuldigt. Der dänische Hauptstadt-Verein hatte schon angekündigt, dass er mit den Behörden kooperieren und Informationen liefern will. Die Sperre von Santos gilt für alle UEFA-Klubbewerbe.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.