Oster-Deko empört:

Sogar Vogelnester werden geplündert

Niederösterreich
09.04.2020 17:00
Die Jägerschaft schlägt Alarm: Weil viele Geschäfte geschlossen sind, müssen jetzt offenbar sogar Vogelnester als Oster-Deko herhalten. „Sogar frisch gelegte Eier werden mitgenommen und ausgeblasen“, berichten Waidmänner. Landesjägermeister Josef Pröll appelliert an Spaziergänger: „Rücksicht auf Wildtiere nehmen!“

Seit der Frühling Einzug ins Land gehalten hat, werden vor allem aus dem Wienerwald vermehrt Vorfälle mit Hunden gemeldet, die Rehe und Hasen hetzen, diese sogar reißen. „Wir haben Verständnis, dass es vor allem Städter jetzt in die Natur zieht“, sagt Landesjägermeister Pröll: „Aber Umweltgesetze und der Lebensraum der Wildtiere müssen respektiert werden.“

Josef Pröll (Bild: APA/HANS PUNZ)
Josef Pröll

Besonders entsetzt die heimischen Heger und Pfleger wie etwa den Ornithologen Gerald Pfiffinger, dass – offenbar in Ermangelung anderer verfügbarer Dekorationen – derzeit sogar Nester von Amseln und Meisen mitgenommen und als „Osterschmuck“ missbraucht werden. Jäger-Chef Pröll betont: „Wildtieren oder deren Gelegen darf man sich keinesfalls nähern, geschweige denn sie berühren!“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele