25.03.2020 10:13 |

Spritztour im Porsche

Frau in Bademantel raste mit 169 km/h durch Berlin

Die deutsche Polizei hat am Dienstagabend in Berlin eine Autofahrerin gestoppt, die deutlich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde auf der Stadtautobahn überschritten hatte. Die Frau war bei ihrer Spritztour in einem Porsche mit knapp 170 km/h unterwegs.

Die 25-Jährige wollte sich der Kontrolle durch die Beamten allerdings unter anderem durch Rückwärtsfahren auf der Autobahn entziehen. „Was man auch sonst nicht darf in Covid-19-Zeiten: Mit 169 km/h über die A115 rasen, sich riskant der Kontrolle entziehen und dabei auf der Autobahn rückwärts fahren“, postete die Berliner Polizei auf Twitter.

Auch Beifahrer nur in Pyjama und Bademantel
Sie war laut Polizei vom Mittwoch in einem geliehenen Porsche nicht allein unterwegs: Ihr Beifahrer war nur mit einem Pyjama und einem Bademantel bekleidet. Der Frau drohen nun laut Polizei drei Monate Fahrverbot und mindestens 680 Euro Geldstrafe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.