Erste Corona-Fälle

Nervosität in der ältesten Gemeinde Österreichs

Steiermark
21.03.2020 06:00

In Eisnerz gibt es die ersten Corona-Fälle, alle Patienten sind in Heimquarantäne. Das Gesundheitszentrum ist gut gerüstet - nur Schutzmasken fehlen. Insgesamt verhält sich die steirische Landbevölkerung laut Ärzten sehr diszipliniert.

Ganzkörperanzug, Schutzhaube, Maske, Brille: Was nach der Ausstattung für einen Endzeit-Film klingt, beschreibt aktuell die Arbeitskleidung von Patrick Killmaier. „Wir sind in höchster Alarmbereitschaft, freie Tage für uns Ärzte bis auf Weiteres gestrichen“, sagt der Chef des Mariazeller Gesundheitszentrums. Noch sei es aber ruhig: „Die Disziplin der Bevölkerung ist enorm, man hält sich an die Regeln“, lobt Killmaier.

Patrick Killmaier vom Gesundheitszentrum Mariazell (Bild: zVg)
Patrick Killmaier vom Gesundheitszentrum Mariazell

„Krankheitsverläufe sind harmlos“
Während man im Mariazellerland noch von keinem Corona-Fall weiß, verliefen in Eisenerz bereits mehrere Testungen positiv. „Die Verläufe sind aber harmlos, die Betroffenen in Heimquarantäne“, berichtet Hannes Bauer, Leiter des örtlichen Gesundheitszentrums. Auch er streut „seinen Leuten“ Rosen: „Nachdem wir das höchste Durchschnittsalter Österreichs haben, ist schon eine gewisse Anspannung da. Aber: Sowohl Gesundheitsbewusstsein der Bewohner als auch deren Disziplin sind überdurchschnittlich.“

Das Team des Gesundheitszentrums Eisenerz (Bild: Jakob Traby)
Das Team des Gesundheitszentrums Eisenerz

Nur zwei Schutzmasken
Mangel herrscht nur bei einem: „Wir haben von der Kammer lediglich zwei Schutzmasken zugesandt bekommen. Dabei ist es gerade für uns Ärzte in der Peripherie wichtig, gesund zu bleiben, um die Versorgung zu garantieren“, meint der Mediziner.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele