In Wolfsburg

Heimreise-Verbot für Glasner und Schlager

Der österreichische Trainer Oliver Glasner und ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager müssen vorerst in Deutschland bleiben. 

 Auch wenn die Mitgliederversammlung der 36 in der Deutschen Fußball Liga (DFL) organisierten Profi-Klubs aufgrund des Coronavirus die Unterbrechung des Spielbetriebs bis 2. April beschlossen hat, dazu DFL-Geschäftsführer Christian Seifert (unten im Bild) nicht davon ausgeht, dass ab 3. April wieder gespielt werden kann und derzeit bei allen Klubs auch das Training eingestellt ist: Der VFL Wolfsburg untersagte nicht nur allen Legionären wie Xaver Schlager, Deutschland zu verlassen, sondern allen voran auch den vier österreichischen Trainern!

Die aber, wie Oliver Glasner erklärt, „absolutes Verständnis für die Entscheidung von Geschäftsführer Jörg Schmadtke haben“. Weil der zu Recht die Befürchtung hat, dass alle nach der Rückkehr in Quarantäne müssten

Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.