16.03.2020 15:33 |

Rechtspopulisten dabei

Slowakei bekommt neue Anti-Establishment-Regierung

Mitten in der Coronavirus-Krise hat die slowakische Präsidentin Zuzana Caputova am Montag verkündet, dass sie die konstituierende Sitzung des neuen slowakischen Parlaments für Freitag zusammengerufen hat. Am Samstag wird die neue Regierung des künftigen Premiers Igor Matovic ernannt. Sie besteht aus vier Parteien. Auch beteiligt ist die rechtspopulistische Partei „Wir sind Familie“. DEr 46-jährige Matovic ist Medienunternehmer und Anti-Establishment-Politiker.

Matovic (46) hatte sich nach dem Sieg seiner Wahlplattform „Gewöhnliche Menschen und unabhängige Persönlichkeiten“ (OLaNO) Ende Februar auf eine breite Koalition mit drei anderen bisherigen Oppositionskräften geeinigt.

Zweitstärkste Kraft wird die auf europäischer Ebene mit der französischen Rechtspolitikerin Marine Le Pen verbündete Partei „Wir sind Familie“ des Millionärs Boris Kollar. Kleinere Koalitionspartner sind „Freiheit und Solidarität“ (SaS) des Rechtsliberalen Richard Sulik und die konservative Partei „Für die Menschen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).