Aufreger bei Cup-Match

Zu viel Sarkasmus: Schiri bestraft Arsenal-Spieler

Anscheinend ist Sarkasmus bei seriösen englischen Cup-Spielen nicht angebracht. Wie soll man die folgende Gelbe Karte gegen Arsenals Matteo Guendouzi sonst verstehen?

Eine überraschende Szene brachte die neutralen Fans des FA-Cup-Achtelfinales Portsmouth - Arsenal (0:2) zum Schmunzeln. Der französische Spieler von Arsenal, Matteo Guendouzi, sah Gelb. Sein Vergehen: Er führte ein Freistoß nicht von dem von Schiedsrichter Mike Dean dafür bestimmten Punkt aus, sondern einige Meter weiter weg. Nachdem ihn der Schiri darauf hinwies, platzierte er den Ball mit einer theatralischen Bewegung an die richtige Stelle. So viel Sarkasmus war Dean zu viel: Er bestrafte den Star mit der Gelben Karte.

Einige Minuten später köpfelte der Ex-Dortmunder Sokratis Papastatopoulos die Gunners in Führung, im Finish traf auch Edward Nketiah zur Erleichterung der Arsenal-Fans zum 2:0. Im Achtelfinale treffen auch Liverpool und Chelsea aufeinander.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten