Hopp im Fadenkreuz

Skandal-Plakate: Hoffenheim-Coach wollte abtreten

Trainer Alfred Schreuder von 1899 Hoffenheim hat wegen der Schmähplakate gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp im Spiel der deutschen Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach erwogen, seine Mannschaft vom Feld zu schicken. „Ich habe gesagt, wenn das Plakat nicht verschwindet, gehen wir heim. Dann können sie die drei Punkte haben“, sagte der Niederländer nach dem 1:1.

Die Plakate von Gladbacher Fans kurz nach der Pause hatten sogar zu einer Spielunterbrechung durch Schiedsrichter Felix Brych geführt. „Hurensöhne beleidigen einen Hurensohn und werden von Hurensöhnen bestraft“, stand in der Nordkurve. Außerdemzeigte ein „Doppelhalter“ Hopp im Fadenkreuz.

Es dürfte sich dabei um eine Reaktion auf das Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen Borussia Dortmund gehandelt haben. Dieses hatte wegen Beleidigungen von Hopp geurteilt, dass der BVB zu den kommenden beiden Spielen in Hoffenheim ohne Fans anreisen muss.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.