27.01.2020 17:33 |

Neuer Hybrid-Antrieb

„Weltweite Aufmerksamkeit“ für Grazer Entwicklung

Im globalen Wettlauf um die Mobilitäts-Technologien der Zukunft setzen die Steirer ein starkes Zeichen: Gemeinsam mit Partnern wie Magna und der TU Graz hat AVL List eine Kombination aus Wasserstoff- und Batterie-Antrieb entwickelt. Am Montag wurde ein Demonstrationsauto vorgestellt, die Serienreife soll in ein paar Jahren erreicht werden.

„Ich glaube, diese Entwicklung wird weltweit hohe Aufmerksamkeit bekommen. Sie ist auf diesem Niveau einzigartig.“ Stolz und Optimismus prägten am Montag die Sätze von Theresia Vogel, Geschäftsführerin des österreichischen Klima- und Energiefonds.

Sie war nach Graz gekommen, wo am AVL-Gelände das Herz des vom Fonds mit Millionen-Förderungen unterstützten Projekts „Keytech4EV“ schlägt. Hinter dem sperrigen Begriff steckt eine neuartige Kombination aus Wasserstoff-Brennstoffzellen und Batterien.

500 Kilometer Reichweite
AVL-Chef Helmut List, oft als „Motorenpapst“ bezeichnet, nannte „erhebliche Vorteile“ des Systems: keine CO2-Emissionen, weniger Kosten, eine Energieeffizienz, die dem Benzinverbrauch von 2,5 Litern auf 100 Kilometern entspricht. Die Reichweite beträgt 500 Kilometer, Tanken mit Wasserstoff dauert nur etwa drei Minuten - zwei Nachteile der reinen Elektromobilität fallen somit weg. „Und die Fahrbarkeit ist mit jedem Serienfahrzeug vergleichbar“, betont List.

Serienreife in drei bis fünf Jahren erhofft
Interessant ist die Technik für allem für Schwerfahrzeuge wie Lkw oder Busse. Das dreijährige Forschungsprojekt ist nun zu Ende, ein weiteres steht schon in den Startlöchern: Dabei geht es um weitere Optimierungen, etwa im Bereich Effizienz und Lebensdauer. „Wir hoffen, dass die Technologie in drei bis fünf Jahren serienreif ist“, sagt Vogel.

In Österreich fehlt derzeit auch noch eine großflächige Infrastruktur zum Betanken mit Wasserstoff. Es gibt nur sehr wenige Tankstellen.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 18°
wolkenlos
4° / 18°
wolkenlos
2° / 18°
wolkenlos
4° / 19°
wolkenlos
3° / 19°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.