26.01.2020 06:00 |

Infektionsgefahr

Coronavirus & Co.: So schützen sich Reisende

Nach den ersten Coronavirus-Fällen in Frankreich herrscht nun auch in Europa Panik, sich mit dem tödlichen Erreger zu infizieren. Mit einfachen Tipps tragen Reisende das mysteriöse Virus nicht mit im Gepäck. Generell rät das österreichische Außenministerium von Reisen in die chinesische Provinz Hubei ab.

Auf zahlreichen Flughäfen auf der ganzen Welt wurden bereits Vorkehrungen getroffen. Bei Passagieren, die aus China ausreisen, werden Fiebermessungen vorgenommen. Bei Verdachtsfällen gibt es Schnelltests für eine Diagnose.

Video: So verbreiten sich die Erreger

Doch das Effektivste, um sich vor Infektionen zu schützen, ist regelmäßiges und gründliches Händewaschen. Auch das Tragen einer Schutzmaske mindert die Ansteckungsgefahr. Außerdem raten Mediziner davon ab, von Fluglinien zur Verfügung gestellte Polster und Decken zu verwenden - unbedingt eigenes Equipment mitnehmen!

Wer auf Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, sollte Handschuhe tragen. In Ländern, wo derzeit Winter herrscht, ist das kein Problem. In Sommerdestinationen empfehlen Mediziner ein Desinfektionsmittel für zwischendurch.

1372 bestätigte Infektionen in China
Touristen sind angehalten, vor allem in China auf rohes Fleisch zu verzichten. Experten gehen davon aus, dass das Coronavirus durch ein Tier, wahrscheinlich ein Flughund, ausbrach. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus ist in China indes auf 1372 gestiegen. Das Staatsfernsehen gab die Zahl der Toten am Samstagabend Ortszeit unverändert mit 41 an, davon 39 in der schwer betroffenen Provinz Hubei mit der Metropole Wuhan.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.