19.01.2020 13:38 |

Verhandlungen laufen

Geflohene Iranerin will für Deutschland starten

Die iranische Taekwondo-Kämpferin Kimia Alisadeh (21), die ihr Land wegen der dortigen politischen Situation verlassen hat, möchte bei den Olympischen Spielen in Tokio für Deutschland starten. „Ich würde mich freuen, dort für Deutschland an den Start zu gehen. Ich hoffe auf ein ruhiges und problemloses Leben hier“, sagte Alisadeh der „Bild am Sonntag“.

Einem Bericht des Blattes zufolge hält sich die junge Iranerin derzeit in Hamburg auf. Sie befinde sich demnach derzeit in Verhandlungen mit dem deutschen Verband. Laut „Bild“ gibt es auch Angebote aus Kanada, den Niederlanden, Belgien und Bulgarien. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass Alisadeh aus dem Iran in die Niederlande geflohen war. Auf Instagram bezeichnete sie sich als „eine der Millionen unterdrückten Frauen im Iran“.

Genug von Behörden-Propaganda
„Ich habe das Land verlassen, weil ich genug davon habe, von den Behörden als Propaganda-Instrument benutzt zu werden. Ich akzeptiere den Schmerz und die Härte des Heimwehs, weil ich nicht Teil von Heuchelei, Lügen, Ungerechtigkeit und Schmeichelei sein wollte“, erklärte Alisadeh, die 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Bronzemedaille gewonnen hatte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.