In Bruck/Leitha

Zwei Welpen zu Weihnachten in der Kälte ausgesetzt

In einem kleinen Karton haben aufmerksame Passanten im niederösterreichischen Prellenkirchen bei Bruck an der Leitha zwei kleine, winselnde Fellknäuel gefunden. Die beiden Welpen waren augenscheinlich ausgesetzt worden. 

Ausgerechnet rund um Weihnachten wurden die süßen Hundebabys ausgesetzt, das Tierheim Bruck/Leitha nahm sich der beiden Findelkinder an. Und bestätigt: Die beiden Tiere sind kerngesund und wieder völlig verspielt. Mitarbeiter des Tierheimes taufen die kleinen Kerlchen daraufhin auf die Namen „Snoopy“ und „Balu“. 

Aufgrund der gesetzlichen Behaltefrist werden die beiden Racker noch bis Ende Jänner im Tierheim bleiben. Danach können sich Interessenten per Mail melden, die Adresse lautet office@tierheimbruck.at.

Auch wenn das Jahr 2019 schlecht für die beiden Hunde geendet hat - 2020 beginnt für „Snoopy“ und „Balu“ immerhin in guten Händen des Tierheims Bruck/Leitha. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.