Maggies Kolumne

Die Horrornacht

Sie wissen sicher schon, worauf ich hinauswill: den bevorstehenden Jahreswechsel. Silvester bedeutet die pure Panik für Tausende Tiere im ganzen Land. Denn es gibt noch immer zahlreiche Menschen, für die Böller und Pyrotechnik zum Feiern dazugehören.

Wer selbst ein ängstliches Haustier hat, weiß, schon die Tage um Weihnachten geht es los. Und meist ist erst einige Tage nach Silvester wieder Ruhe. Seinen Liebling in Todesangst zu erleben, bricht einem das Herz. Jetzt denken Sie aber auch an die Mitarbeiter in Tierheimen und auf Gnadenhöfen, wo mehr als nur ein bis zwei Fellnasen beruhigt werden müssen. Vor allem Pferde reagieren oft extrem sensibel auf laute Geräusche. Erschrecken sie, kann es durchaus gefährlich werden.

Und dann haben wir da auch noch die Wildtiere - Vögel, Rehe, sogar Marder & Co. Gerade in schneereichen Wintern kann jeder Schreck und die damit verbundene instinktive Flucht die letzten Energiereserven und damit das Leben des Tieres kosten. Ist es das wirklich wert? Ich bin froh, dass immer mehr Städte auf Lichtshows statt Feuerwerke setzen und private Pyrotechnik komplett untersagen. Ein schöner Start ins neue Jahr kann nicht mit diesem immensen Tierleid einhergehen!

Damit genug meiner Predigt - ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und freue mich auf möglichst viele gelungene Rettungsaktionen und Vermittlungen, auf ersehnte Gesetzesänderungen und Gespräche mit der Politik, auf Telefonate mit erleichterten Tierbesitzern, auf Charity-Veranstaltungen und Preisverleihungen, bei denen die Richtigen vor den Vorhang geholt werden.

Ihre Maggie Entenfellner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol