05.12.2019 06:25 |

„Ramponierte Piste“

Trainings-Abzocke in den USA: ÖSV-Trainer sauer

Nicht nur der Sturz von Matthias Mayer im Training hat Österreichs Herren-Cheftrainer Andreas Puelacher die Laune verdorben. Es sind auch die US-Gastgeber, die sich teils alles andere als gastfreundlich verhalten ...

Für eine Trainingseinheit in Copper Mountain oder Vail werden mittlerweile 1200 US-Dollar (1083 Euro) verrechnet - pro Training und Mannschaft. „Tendenz steigend“, weiß Puelacher. Wenn man bedenkt, dass zu diesem Zeitpunkt der Saison quasi alle Teams dort wochenlang trainieren, kommt ein schöner Batzen Geld zusammen.

Nur, wenn dann - so wie in den letzten Tagen - die Pistenverhältnisse in Vail alles andere als Weltcup-tauglich sind, platzt selbst einem ruhigen Zeitgenossen wie ihm der Kragen. „Das ist eine Abzocke. Und wenn sie uns dann noch auf einer völlig ramponierten Piste trainieren lassen, hört sich der Spaß auf. Sie nützen schamlos aus, dass alle da trainieren müssen. Und liefern im Gegenzug nicht einmal eine Top-Piste.“

Nur zum Vergleich. Österreich ist ein deutlich fairerer Trainingsgastgeber. Bei uns zahlen die ausländischen Teams lediglich die Liftkarten der Athleten. Das gilt auch für das US-Team.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)