05.12.2019 16:00 |

300.000 Bienen tot

Vandalen zerstörten sechs Bienenstöcke

Der Ebbser Imker Thomas Hausberger versteht die Welt nicht mehr. Als er Mitte vergangener Woche am späteren Abend nach Hause kam und nach seinen elf Bienenstöcken sah, fiel er aus allen Wolken. Bei einem Vandalenakt sind 300.000 Bienen erfroren. 

Insgesamt sechs Bienenvölker wurden Opfer von dreisten Vandalen. Nicht nur, dass die Stöcke irreparabel zerstört wurden, sondern es sind in der Folge auch noch 300.000 Bienen erfroren. Hausberger erstattete sofort Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizeiinspektion Niederndorf.

„Emotionale Schaden ist hoch“
Er betont: „Der materielle Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Aber der emotionale Schaden ist weitaus höher. Ich muss wieder bei Null beginnen, da der Verlust von mehr als der Hälfte meines Bestandes schwer auszugleichen ist.“

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 17. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.