„Sieg Heil“ im TV

Nazi-Sager: Van Basten aus FIFA 20 gestrichen

Wieder holt Marco van Basten sein verhängnisvoller „Sieg Heil“-Sager ein. Jüngste Konsequenz: Er wird aus „FIFA 2020“ gestrichen. Bisher hatten ihn die Spieler dort gleichsam als Legenden-Joker ziehen und einsetzen können.

„Wir sind uns der jüngsten Kommentare von Marco van Basten bewusst. Wir haben die Erwartung, dass unser Engagement für Gleichheit und Vielfalt in allen Bereichen unseres Spiels aufrecht erhalten wird“, zitiert der „Blick“ aus einer Aussendung von EA Sports, dem Betreiber von „FIFA 20“.

„Sieg Heil“ auf Sendung
Vor zwei Wochen hatte Van Basten in seiner Funktion als Experte für „Fox Sports“ für Aufregung gesorgt. Der 55-Jährige saß beim Spiel Ajax Amsterdam gegen Heracles Almelo als TV-Experte im Studio des Senders. Vor dem Spiel wurde Almelos deutscher Trainer Frank Wormuth interviewt. Kurz nach dem Ende des Gesprächs hört man den ehemaligen Weltklasse-Stürmer im Studio die Worte „Sieg Heil“ sagen. Wenig später entschuldigte sich van Basten für das Nazi-Vokabular.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten