18.11.2019 21:22 |

Hangrutschung droht

Siedlung in Untergaimberg musste evakuiert werden

Jetzt droht auch in Osttirol eine Hangrutschung. Eine ganze Siedlung musste Montagabend in Untergaimberg evakuiert werden. Hinter einem Neubau droht ein Hang abzurutschen. Eine Baufirma hatte Alarm geschlagen, da eine Stützmauer gebrochen war. 12 Menschen mussten zum Teil privat oder in Beherbergungsbetrieben untergebracht werden.

„Der Baufirma war zum Glück aufgefallen, dass etwas nicht stimmt. Eine Stützmauer beim Grundstück war gebrochen, deshalb wurde die drohende Hangrutschung entdeckt“, erzählt Bürgermeister Bernhard Webhofer von der misslichen Lage. „Deshalb haben wir die Siedlung unterhalb vorsichtshalber evakuiert. Die Bewohner bleiben so lange in Ersatzunterkünften, bis wir alles abgeklärt haben. Wir müssen warten, bis es hell wird“, so der Bürgermeister. Auch muss beim Neubau-Grundstück, vor allem bei der Gartenanlage, einiges rückgebaut werden. Am Dienstag wird die Lage vor Ort neu beurteilt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol