21.10.2019 15:56 |

Verdächtiger in Haft

Opfer in Keller gezerrt: Bislang kein Geständnis

Jener 19-Jährige, der am 6. Oktober versucht haben soll, eine 22-Jährige in Wien-Simmering zu vergewaltigen, ist am Montag von der Exekutive einvernommen worden. Er war dabei nicht geständig. Anschließend wurde er festgenommen.

Der Mann hat sich am Sonntag gestellt, nachdem er sich auf den von der Polizei veröffentlichen Fahndungsbildern wiedererkannt hatte. Der Österreicher habe am 6. Oktober versucht, die Frau in den Kellerabteilen eines Hauses in der Kopalgasse zu vergewaltigen.

Er verfolgte demnach die 22-Jährige von der U-Bahnstation Enkplatz, drängte sie ins Stiegenhaus, schlug ihr mit der Faust ins Gesicht und zerrte sie zu den Kellerabteilen. Da die junge Frau laut zu schreien begann, ergriff der Mann die Flucht.

In seiner Einvernahme am Montag zeigte sich der junge Mann zu den Vorwürfen nicht geständig. Er wurde festgenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen