Klartext nach Blamage

Prohaska: Das war der traurige negative Höhepunkt

Herbert Prohaska spricht Klartext! Der „Krone“-Kolumnist über die Ursachen der rasanten Talfahrt der Violetten. Austrias Jahrhundert-Kicker sagt: Das neue Stadion war notwendig, aber: Es wurden zu viele Krieger geholt, keine Häuptlinge - was macht das Scouting?  Und: Warum Trainer Ilzer bleibt.

Ich hab mir Dienstag im ORF-Studio so wie Hunderttausende TV-Zuseher nur verwundert die Augen reiben können und mir eine Frage gestellt: Ist das wirklich die Austria, die da in Wattens auf dem Platz stand und sang- und klanglos 2:5 unterging?

Und musste mir dann eingestehen: Ja, es ist die Austria, „meine“ Austria, aber das haben mir nur die violetten Dressen verraten.

Natürlich habe ich mir viele Gedanken gemacht:

  • Ausgangspunkt ist, dass man den großen Spagat zwischen dem notwendigen neuen Stadion und einer austria-würdigen Mannschaft nicht geschafft hat. In den letzten zwei Jahren kam kein Spieler, der eine Verstärkung war, der letzte war Monschein.
  •  Das ist ein Zeichen, da müssen sich alle, von ganz oben angefangen, hinterfragen. Präsidium, sportliche Leitung, Scouting - alle sind dafür verantwortlich.
  •  Jetzt den Trainer zu opfern bringt gar nichts, der nächste muss ja mit demselben Material arbeiten. Übrigens habe ich nie den Kopf von Christian Ilzer gefordert, wie manche es interpretieren wollen. Ich habe Dienstag im ersten Zorn gesagt, dass ihn der Klub eigentlich fragen müsste, ob er überhaupt weitermachen will. Klar macht er weiter, er ist ehrgeizig, hat Ziele.
  •  Im Klub muss man sich jetzt fragen: Wie soll es besser werden? Natürlich gab es diese Saison vor allem in der Abwehr immer wieder Verletzte, aber Tatsache ist, dass man zu viele Krieger holte, dafür keine Häuptlinge. Zählt man die Gehälter aller Krieger zusammen, hätte man sich dafür schon zwei, drei Häuptlinge leisten können. Jung oder alt ist dabei egal, es zählt nur gut oder schlecht.

Das richtige Händchen
Dienstag war jedenfalls der traurige negative Höhepunkt, die Austria muss jetzt schauen, dass sie Geld auftreibt, damit im Winter Verstärkungen geholt werden. Und sie dabei das richtige Händchen hat, denn Garantie gibt es leider nie.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.