09.07.2004 22:35 |

Revanche geglückt

Der Supercup geht an die Austria

Der Austria ist die Revance für den verpatzten Meistertitel geglückt: Die Verteilerkreis-Veilchen holten sich zum sechsten Mal den Supercup und bezwangen Gegner GAK mit 1:1 und 4:2 im Elfmeterschießen.
Nach einer Trauerminute für Thomas Klestilgeht der GAK schon in der achten Minute in Führung: Nacheiner Flanke von Amerhauser köpftelt Komman ein. 1:0. Inder 16. Minute dann die nächste Chance für den GAK:Wieder steigt Kollman am höchsten, er lenkt die Wuchtel aufslange Eck, Didulica kann den Ball zur Ecke ablenken. Corner: Aufhausermit der Chance zum 2:0, doch Janocko kann auf der Linie klären.Die Grazer dominieren die erste Halbzeit, mit dem 1:0 geht esin die Pause.
 
Ausgleich durch Eigentor
In der zweiten Hälfte greifen die Violettenan, aber nicht ein Austrianer trifft, sondern wieder ein GAKler- allerdings ins eigene Tor! In der 54. Minute kommt ein Freistoßvon Janocko von links, Pogapetz will klären, weiß aberanscheinend nicht genau, was er tut und stolpert den Ball inslange Eck: 1:1. In der 67. Minute die beste Chance für dieAustria, doch Almer rettet. In der 83. Minute will der GAK endlicheine Entscheidung zugunsten der Grazer sehen, doch Ehmans Versuchgeht knapp über die Latte.
 
Elferschießen an die Austria
1:1 nach regulärer Spielzeit, es geht ins Elfmeterschießen.Kollman verwandelt für den GAK: 1:0, Vastic gleicht aus:1:1. 2:1 durch Standfest, wieder Ausgleich, diesmal durch Wagner.Tokic vergibt für die Grazer, Kiesenebner bringt die Violettenin Führung: 2:3. Aufhauser scheitert an Didulica, die Austriableibt in Führung. Rushfeldt verwandelt sicher, die Entscheidungist gefallen.
Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten