19.09.2019 16:09 |

Warten hat ein Ende

Freispruch von Max Zirngast ist nun rechtskräftig

Das Warten hat ein Ende: Der Freispruch für den österreichischen Journalisten Max Zirngast wegen des Terrorvorwurfs in der Türkei ist nun offiziell und rechtskräftig. Zirngast war am vergangenen Mittwoch von einem Gericht in Ankara überraschend freigesprochen worden. Am kommenden Dienstag kehrt er wieder nach Österreich zurück und will sich danach vor allem Vorträgen widmen.

„Das Urteil ist rechtskräftig, da die Einspruchsfrist verstrichen ist und kein Einspruch erfolgte“, schrieb Zirngast am Donnerstagnachmittag. Die schriftliche Begründung des Urteils werde „erst innerhalb von ein paar Wochen kommen“, fügte er hinzu. 

Überraschender Freispruch
Der steirische Politikwissenschafter war am vergangenen Mittwoch von einem Gericht in Ankara überraschend vom Vorwurf der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung freigesprochen worden. Eine Woche lang - bis Mittwochnacht - hatte die Staatsanwaltschaft noch Zeit, gegen das Urteil Berufung einzulegen, was jedoch nicht geschah - und auch nicht mehr erwartet wurde, zumal der Freispruch sogar seitens der Staatsanwaltschaft beantragt worden war.

Rückkehr nach Österreich am Dienstag
Mittlerweile steht auch fest, wann Zirngast wieder nach Österreich zurückkehren wird. So plant er am kommenden Dienstag am Flughafen Wien zu landen. Wie der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, wird Zirngast um 13.15 Uhr in Schwechat von seiner Familie, der Solidaritätskampagne „Free Max Zirngast“ und Freunden begrüßt.

Festnahme genau ein Jahr vor Freispruch
Genau ein Jahr vor seinem Freispruch war der Journalist gemeinsam mit drei weiteren Männern festgenommen worden. Der Vorwurf der Mitgliedschaft an einer terroristischen Vereinigung stand im Raum. Am Heiligen Abend kam Zirngast frei, die Türkei durfte er danach jedoch nicht verlassen. Nachdem ein erster Verhandlungstermin im April vertagt worden war, kam es am 11. September schließlich zum überraschenden Freispruch. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 16°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
leichter Regen
14° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 16°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter