Eklat bei Liga-Spiel

Rassismus im Fußball: Glasner spricht Klartext!

Oliver Glasner ist kein Lautsprecher. Der Trainer des VfL Wolfsburg wählt seine Sätze mit Bedacht, spricht ruhig und betont unaufgeregt. Doch Glasner kann auch anders, beim Thema Rassismus sieht er rot.

„Ich weiß nicht, welche Beweggründe es dafür geben kann. Unabhängig von Hautfarbe, Religion und auch Geld. Es ist niemand etwas Besseres“, sagte Glasner im Interview mit dem SID und reißt die Augen auf: „Ich verstehe so etwas einfach nicht. Und ich bin froh, dass ich es nicht verstehe.“

Das Thema liegt Glasner am Herzen. Das ist deutlich zu spüren. Die aktuelle politische Situation in seinem Heimatland, aber auch die vielen Stimmen für die die deutsche AfD in Deutschland hält er für besorgniserregend. „Ich finde es schade, dass wir für viele Themen wie zum Beispiel für Integration keine richtigen Lösungen haben“, sagt Glasner. Wichtig wäre es, „Voraussetzungen zu schaffen, die Sprache zu lernen, um dann auch Inhalte zu transportieren“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten