28.08.2019 16:30 |

Digitale Trends

Mit diesen Headsets sind Sie im Game ganz Ohr!

Absprache ist in teambasierten Online-Games Trumpf. Hier erfahren Sie, worauf es beim Headset ankommt.

Egal, ob „Fortnite“, „World of Warcraft“ oder „League of Legends“: Wer in Online-Spielen etwas reißen will, muss sich mit seinem Team absprechen. Prinzipiell ist das mit jedem Headset möglich, Gamer haben aber besondere Bedürfnisse und greifen bevorzugt zum Gaming-Headset.

Die oft futuristisch gestalteten Kopfhörer sind nicht nur für kurze Telefonate ausgelegt, sondern sitzen auch nach längeren Sitzungen noch angenehm am Kopf - dicker Polsterung sei Dank.

USB statt Klinke kann Vorteile haben
Neben dem üblicherweise mit einer Rauschunterdrückung ausgestatteten Mikro eine weitere Besonderheit: Immer mehr Modelle werden nicht über den klassischen Klinkenstecker mit dem PC verbunden, sondern haben eine integrierte Mini-Soundkarte und empfangen Audiosignale digital über USB.

Das ermöglicht nette Features wie Surround-Sound, eine unkomplizierte Equalzier-Einstellung und verschiedenste Technologien zur digitalen Klangverbesserung. Das bringt durchaus einen Wettbewerbsvorteil mit sich: Wer hört, wo der Gegner ist, kann diesen im Spiel schließlich leichter unschädlich machen. Zumindest am PC, an der Konsole ist man meist auf Stereo-Sound beschränkt.

Aktuelle Headsets für PC- und Konsolenspieler:

Das futuristische Logitech G633 mit 40-Millimeter-Treibern kann dank USB- und Klinkenanschluss mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden werden und bietet programmierbare Tasten. Am PC ist 7.1-Raumklang möglich, an der Konsole immerhin Stereo. Das G633 bietet ein einklappbares Mikro mit Rauschunterdrückung.

Das Razer Electra v2 bietet trotz relativ günstigem Preis Oberklasse-Features wie eine USB-Audioverbindung inklusive 7.1-Raumklang, wovon insbesondere PC-Gamer profitieren. Das Headset setzt auf 40-Millimeter-Treiber, weich gepolsterte Kunstleder-Ohrpolster, ist beleuchtet und mit abnehmbarem Mikro ausgestattet.

Das Sennheiser GSP 500 verspricht mit offener Bauweise und weicher Polsterung besonders viel Tragekomfort. Das Mikro mit Rauschunterdrückung leitet Kommandos gut verständlich an das Team weiter, mit PC oder Konsole wird das GSP 500 per 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss verbunden.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
Torjäger angeschlagen
Stürmer-Not: Salzburg-Gegner Genk nicht auf Touren
Fußball International
„Kein Millimeter ...“
Grönemeyer: Applaus von Österreichs Außenminister
Österreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter