17.08.2019 08:22 |

Innovative Öko-Idee

RE:CYCLING - neue Räder aus alten Kaffee-Kapseln

Aluminium bietet den perfekten Schutz für sensible Kaffeearomen. Allerdings ist die Gewinnung des Leichtmetalls aus Bauxit laut den Naturbewahrern von Global 2000 extrem umweltbelastend: „Unglaubliche Mengen an Rohstoffen und sehr viel Energie werden benötigt.“ Kurzum: Die praktischen Alukapseln stehen wegen ihrer Umweltbelastung am Öko-Pranger!

Deshalb bemüht sich Nespresso, seine Kaffeekapseln durch Recycling-Projekte wiederzuverwerten und die durchaus umstrittene Umweltbilanz zu verbessern. Taschenmesser und Kugelschreiber aus eingeschmolzenen Kapseln waren die ersten beiden Schritte.

Jetzt allerdings haben die Kapselhersteller mit einer schwedischen Exklusiv-Radschmiede eine mehr als überzeugende Öko-Idee umgesetzt. Unter dem Namen RE:CYCLE stellt Fahrrad-Guru Jimmy Östholm „Velosophy“-Räder her: Das sind stylische Drahtesel, deren Metallteile großteils aus eingeschmolzenen und somit zu 95 Prozent wiederverwerteten Kaffeekapseln bestehen.

Insgesamt 1000 Stück der Designer-Räder sollen auf den Markt kommen. Beim „Krone“-Lokalaugenschein in Stockholm zeigten sich Ihr Reporter sowie Kollegen aus weiteren zwölf Ländern durchaus angetan von den schicken violetten „Velosophy“-Bikes.

In Zeiten von Plastikmülllawinen, Klimawandel sowie der warnenden Worte von Greta Thunberg und Freunden hat man zumindest ein gutes Gefühl beim Radeln. Es beruhigt eben das Gewissen, auf einem umweltschonenden Gerät durch die Gegend zu strampeln.

Zudem lässt Nespresso mit einem rührenden Zusatzgeschenk aufhorchen. Für jedes verkaufte Fahrrad (Kosten: 1290 Euro) stellt das Unternehmen Schulmädchen in Entwicklungsländern ein Rad zur Verfügung.

Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen