07.08.2019 08:43 |

„Bin geduldiger“

Eva Longoria ist froh über spätes Mutterglück

Eva Longoria ist überzeugt, dass es richtig war, erst mit über 40 ein Kind zu bekommen. Die 44-jährige Schauspielerin wurde vor 13 Monaten das erste Mal Mutter. Mit ihrem Ehemann José Baston bekam sie Söhnchen Santiago. Wie sie nun im Interview mit dem „Parents Latina“-Magazin verriet, bedauert sie es keineswegs, nicht schon früher mit der Gründung einer Familie angefangen zu haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es sollte so sein, dass mein Sohn erst zu dieser Phase meines Lebens dazu stößt“, zeigte sich Eva Longoria überzeugt davon, den richtigen Zeitpunkt für die Familienplanung erwischt zu haben. „Ich bin geduldiger und arbeite nicht mehr so viel - auch wenn es nicht so aussieht!“

Zwar arbeitet Longoria mittlerweile tatsächlich weniger, aber dennoch gab es für sie als Mama so manche Herausforderungen zu bewältigen.

So brachte die Ex-„Desperate Housewives“-Beauty ihren Sohn mit zu den Dreharbeiten von „Dora und die goldene Stadt“ mit und stillte ihn in den Pausen, was nicht immer ganz einfach war, wie sie jetzt zugab: „Mein Kind zu stillen während ich arbeitete, war schwierig, zumindest in der Zeit, in der man es stillt, füttert, schlafen legt und wieder arbeiten geht. Man macht es und ist danach fertig.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol