28.07.2019 18:12 |

Sexuelle Belästigung?

WM-Star festgenommen: „Hab‘ nur ihren Po berührt“

Der Ungarische Schwimmverband (MUSZ) bestätigte am Sonntag, dass es sich bei dem wegen sexueller Belästigung festgenommenen Athleten um Tamas Kenderesi (22) handelt, der bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio Bronze gewann. Jetzt reagierte der Ungar auf die Anschuldigungen.

Der ungarische Schwimmer soll nach Darstellung der südkoreanischen Polizei in einem Nachtclub eine 18-jährige Frau sexuell belästigt haben. Nach der Festnahme durfte er in die Mannschaftsunterkunft zurückkehren, darf aber Südkorea in den nächsten zehn Tagen nicht verlassen.

Kenderesi gab selbt ein Kommunique auf Instagram aus, in dem er vom Vorfall berichtete. Er meinte, er habe „in einem Nachtlokal, nach dem Verlassen der Toilette Richtung Tanzparquet, den Po von einer dortstehenden Kellnerin berührt“.

Eine einzige unüberlegte Geste
„Ich blieb gar nicht stehen, ich machte eine einzige, vielleicht unüberlegte Geste, die das betroffene Mädchen sehr wütend machte und nach der sie eine Beschwerde gegen mich einlegte. Ich verstehe den Ernst der Lage und arbeite natürlich voll und ganz mit der Polizei zusammen.“ Dann fügte er noch hinzu: 
"Ich denke, nichts Schlimmes getan zu haben, verstehe aber, dass meine Aktion von den Normen und Wertvorstellungen der Menschen hier abweicht und daher beleidigend für sie sein kann. Den Vorwurf einer sexuellen Belästigung weise ich aber zurück.“

Für den Sportler gelte die Unschuldsvermutung, so lange die Ermittlungen laufen, hielt der ungarische Verband in seiner Erklärung fest. Der Verband unternehme zusammen mit der ungarischen Botschaft in Seoul alles, um zweifelsfrei zu klären, ob die Vorwürfe gegen Kenderesi berechtigt sind. Sollte sich eine Schuld des Athleten herausstellen, werde man entsprechende disziplinäre Schritte einleiten. Es soll auch ein Video vom Vorfall geben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten