16.07.2019 08:46 |

„Beverly Hills, 90210“

Spelling sorgt mit Diven-Gehabe für Streit am Set

Tori Spelling sorgt am „Beverly Hills 90210“-Set für großen Ärger. Die 46-Jährige schaffte mit ihrer Rolle als Donna Martin in der beliebten Fernsehserie ihren Durchbruch. Von 1990 bis 2000 ließ sie dort die Herzen ihrer Fans höherschlagen. Nun, 19 Jahre später, soll die Show schon bald in Form einer Neuauflage zurückkommen. Hinter den Kulissen soll es derzeit jedoch genauso dramatisch wie in der Serie zugehen.

Bereits seit Längerem ist bekannt, dass Tori Sperling finanzielle Probleme hat. Das berichteten mehrere US-Medien. Deshalb habe sie das Gehalt für ihre Rolle im „Beverly Hills 90210“-Remake bitter nötig. Doch das soll die Blondine nicht daran hindern, sich am Serien-Set wie der Boss aufzuführen. „Sie kommandiert alle herum und hat es sich sogar mit ihrer besten Freundin Jennie Garth verscherzt“, plauderte ein Insider gegenüber „TMZ“ aus.

Der Zickenkrieg am Set soll für alle eine große Belastung sein. Schließlich sorgt Tori mit ihren Aussagen für immer mehr Unruhe dort. „Sie starteten das Projekt als Gleichberechtigte, aber jetzt sagt Tori, die Show würde ohne sie gar nicht stattfinden“, so der Insider.

Für die Schauspielerin sei die neue Version, die „BH90210“ heißen soll, ein Tribut an ihren verstorbenen Vater Aaron Spelling, der die Original-Serie erfunden hatte. Medienberichten zufolge sei Tori immer die Erste und Letzte am Set. Dass sie nur Darstellerin und nicht Chefin der Produktion ist, scheint ihr egal zu sein. Die Reality-TV-Darstellerin mache sogar Vorschläge, wie etwas gedreht werden soll, und gebe dazu noch Verbesserungstipps.

„Es ist zu einem echten Machtkampf geworden“, wird der Insider zitiert. Die neue Show soll vom „wirklichen Leben und den Beziehungen“ der Hauptdarsteller inspiriert sein. Aus diesem Grund sollen die Schauspieler nicht wieder in ihre alten Charaktere schlüpfen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball
Navas vor Abschied
Real-Torwart bittet um Freigabe: Wechsel zu PSG?
Fußball International
krone.at-Sportstudio
LASK-Stichelei gegen Rapid ++ PR-Chefin Wurf-Opfer
Video Show Sport-Studio
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International

Newsletter