10.07.2019 10:24 |

Gerüchteküche

Wasserdichte Airpods sollen noch 2019 erscheinen

Fast drei Jahre nach dem Verkaufsstart stecken Apples Bluetooth-In-Ears AirPods gut sichtbar in den Ohren zahlloser iPhone-Nutzer. Nachdem sich die ersten beiden Generationen auf die Musikwiedergabe und Siri konzentriert hatten, will man in der kommenden dritten Generation nun offenbar Geräuschunterdrückung und Wasserfestigkeit einführen.

Das berichtet das für gewöhnlich gut informierte Apple-Nachrichtenportal „Macrumors“ unter Berufung auf Analystenkreise. Ein Apple-Kenner des Analystenhauses Wedbush rechnet damit, dass Apple noch heuer, vermutlich zum Weihnachtsgeschäft, neue AirPods in den Handel bringt, die wasserfest sein werden.

Manche Analysten erwarten, dass die nächste AirPods-Generation auch Geräuschunterdrückung bietet, um auf der Straße oder in Öffis Umgebungslärm zu unterdrücken. Unklar ist noch, ob beide Features - Wasserfestigkeit und Geräuschunterdrückung - in einem AirPods-Modell gebündelt werden, oder ob Apple mehrere Varianten auf den Markt bringen wird.

Laut Analysten auch zwei Modelle denkbar
Möglich sei laut Analystenkreisen auch, dass Apple seine AirPods in verschiedenen Formen anbieten wird. Beim Wirtschaftsnachrichtenportal „Bloomberg“ wurde jüngst berichtet, dass Apple neben In-Ears auch an klassischen Bluetooth-Kopfhörern mit Apple-Branding und Geräuschunterdrückung arbeitet. Das wäre ein Angriff auf Rivale Microsoft, dessen Surface Headphones zuletzt viele Anhänger gefunden haben.

Mit einem Marktstart der nächsten Airpod-Generation rechnen Marktbeobachter jedenfalls noch im Herbst 2019, zumindest für eines der zwei kolportierten Modelle. Das Weihnachtsgeschäft dürfte bei Apple heuer nach Einschätzung von Börsenkennern durch eine sinkende iPhone-Nachfrage schlechter ausfallen als in den Vorjahren und damit den Aktienkurs belasten. Da käme eine zusätzliche Einnahmequelle durchaus gelegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen