Di, 21. Mai 2019
22.04.2019 06:01

Klingt Microsoft gut?

Surface Headphones: 400-Euro-Kopfhörer im Test

Microsofts Hardware-Sparte hat der Surface-Familie ein neues Mitglied geschenkt und verkauft es mit einigen Monaten Verspätung seit kurzem auch in Österreich: die Surface Headphones, gut 400 Euro teure aktiv geräuschunterdrückende Bluetooth-Kopfhörer für PC und Smartphone. Wir haben probegehört.

Die äußerst schlicht gehaltenen grauen Kopfhörer von Microsoft werden mit Touch-Flächen und Drehreglern an den Ohrmuscheln bedient. Im Praxistest hat das recht gut funktioniert: Lautstärke und das Niveau der Geräuschunterdrückung werden mit den Reglern gesteuert, mehrmaliges Tippen auf die berührungssensitive Fläche pausiert und wechselt Musikstücke. In Summe ergibt sich daraus eines der besseren Touch-Bedienkonzepte für Kopfhörer, man findet sich schnell zurecht.

Hoher Tragekomfort
Ebenfalls gut: Der Tragekomfort der Surface Headphones spielt auf hohem Niveau. Der gepolsterte Bügel und die nicht minder weich gepolsterten Hörer tragen sich angenehm, auch über mehrere Stunden. Das Gewicht von gut einem Viertelkilo war im Test unproblematisch. Die Hörer lassen sich um 90 Grad umklappen, in dieser Form findet der Kopfhörer vergleichsweise leicht in seinem mitgelieferten Transporttascherl Platz.

Guter Klang, Mitten aber ausbaufähig
Klanglich haben uns die Surface Headphones mit ihren 40-Millimeter-Treibern ganz gut gefallen: Mächtige Bässe, klare Höhen, höchstens die Mitten erschienen uns bisweilen etwas unterbetont. In Summe klingen sie ausgewogen mit leichter Bassbetonung. Jedenfalls nicht schlecht, aber das darf man von einem Kopfhörer der 400-Euro-Klasse wohl auch erwarten. Manch ein Rivale in dieser Preisklasse hat uns klanglich aber auch schon mehr überzeugt.

NC-Funktion gut, aber nicht herausragend
Die aktive Geräuschunterdrückung hat im Test einen guten Eindruck hinterlassen und unterdrückt niederfrequenten Fahrzeuglärm sehr zuverlässig. Höhere Töne werden - je nach Niveau der Geräuschunterdrückung - eher durchgelassen. Nützlich, um klingelnde Telefone oder Menschen mit Kommunikationsbedürfnissen wahrzunehmen. Unserer Einschätzung nach funktioniert die Geräuschunterdrückung nicht ganz am Niveau der wahren Spezialisten, etwa Bose oder Sony, aber durchaus besser als bei sehr vielen anderen NC-Kopfhörern.

Lange Akkulaufzeit, Klinkenkabel liegt bei
Die Akkulaufzeit reicht mit rund 15 Stunden selbst für längere Flüge und wird in der Praxis auch tatsächlich zumeist erreicht. Geladen wird binnen gut zwei Stunden über den gängigen neuen USB-C-Standard. Ist der Akku leer, sind die Surface Headphones mit dem beiliegenden 3,5-Millimeter-Klinkenkabel immer noch als klassischer Kopfhörer zu gebrauchen.

Fazit: Hoher Tragekomfort, solider Klang, eingängige Bedienung, gute Verarbeitung, lange Laufzeit: Es gibt wenig, was man an den Surface Headphones nicht mögen könnte. In dieser Preisklasse hat man freilich auch gewisse Ansprüche. Gerade beim Klang oder der Geräuschunterdrückung gibt es aber Spezialisten, die noch etwas mehr können. Trotzdem ist Microsofts Kopfhörer ein guter Allrounder und nicht nur für Nutzer der gleichnamigen Computermarke ein wohlklingender Begleiter.

Möchten Sie sich Amazon-Bewertungen zu diesem Produkt ansehen? Hier geht es zur Produktseite! Kommt es zum Kauf, erhält krone.at eine geringfügige Provision.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National

Newsletter