01.07.2019 06:03

Tipps für kühlen Kopf

Psychiater: Die Hitzewelle macht uns aggressiv

Die Temperaturrekorde purzeln. Doch alle, die beim Tropenwetter nicht in der Hängematte liegen, beobachten einen Trend: Längere Hitzewellen machen viele Landsleute aggressiv. Schuld dafür soll laut Forschern der Berliner Charité unter anderem das für den Flüssigkeitshaushalt verantwortliche Hormon Vasopressin sein. Top-Psychiater Alexander Bernhaut erklärt das Phänomen der zunehmenden Gewalt und gibt Tipps, wie man dennoch einen kühlen Kopf bewahren kann.

„Krone“: Herr Bernhaut, warum reagieren viele Österreicher bei der aktuellen Hitzewelle aggressiver?
Alexander Bernhaut: Es ist ein Teufelskreis: Durch die Temperaturen schlafen viele Menschen schlechter, dies wirkt sich negativ auf die Grundbefindlichkeit aus. Speziell bei Betroffenen, die zu Depressionen oder Ängsten neigen, wirkt sich der Schlafmangel stimmungssenkend aus. Die Tendenz zur Gereiztheit bis hin zu aggressivem Verhalten steigt an.

Wie lässt sich dieses Phänomen körperlich erklären?
Die verminderte Konzentration oder auch die weitverbreiteten Kopfschmerzen bei längeren Hitzeintervallen sind unter anderem auf Wassermangel zurückzuführen. Denn das Blut wird so dickflüssiger und Organe wie das Gehirn bekommen folglich weniger Sauerstoff.

Welche Personengruppen sind besonders betroffen?
Speziell ältere und kranke Menschen müssen jetzt besonders aufpassen.

Wie kann man dennoch einen kühlen Kopf bewahren?
Wichtig: Viel trinken! Auf schwere Mahlzeiten sollte verzichtet werden. Räume möglichst kühl halten. Als „Gegenpol“ Dinge machen, die einem Freude bereiten.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Depersonalisation
Fremd im eigenen Körper
Gesund & Fit
Gegen „Türkis-Blau II“
Erste ÖVP-Ansage von Schützenhöfer für Türkis-Rot
Österreich
„Klimaticket“-Pläne
Rendi-Wagner will um drei Euro durch Österreich
Österreich
Flucht in Pseudowelt
Smartphone wird immer häufiger zur Sucht
Österreich
Freude trotz Prellung
Neuer Vespa-Weltrekord auf Donau endet im Spital
Niederösterreich
Defensiv top
Stark! Canadis Nürnberg trotzt PSG-Stars 1:1 ab
Fußball International
Oberwarter fiel zurück
Lowry bei British Open vorne - Wiesberger 54.
Sport-Mix
Nach Elfmeter-Krimi
Bundesligist out! Polster-Team schafft Sensation
Fußball National