22.06.2019 12:19 |

Wo ist‘s erlaubt?

Grillplätze in Wien und was beachtet werden muss

Ob Kohle, Gas oder Elektro - die „Krone“ verrät Ihnen, was Sie beim Braten auf dem Rost in der Stadt beachten müssen.

Für viele Wiener gehört Grillen zur schönsten Art, im Sommer sein Essen zuzubereiten. Wer auf dem eigenen Balkon oder im Garten Fleisch, Fisch und Gemüse brutzeln möchte, „sollte vorher einen Blick in die Hausordnung oder in den Mietvertrag werfen“, empfiehlt Elke Hanel-Torsch von der Mietervereinigung. „Grundsätzlich ist das Grillen auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten erlaubt“, erklärt die Expertin. Extreme Rauchentwicklung sowie starke Geruchs- und Lärmbelästigungen sind aber untersagt. Zusätzlich sind individuelle Vorschriften möglich. Zudem müssen auch bei den lauschigsten Grillabenden die Ruhezeiten (22 bis 6 Uhr) eingehalten werden.

Regeln gelten auch im Gemeindebau
Dort ist Grillen „natürlich erlaubt, aber nur auf den zur Wohnung gehörenden Freiflächen“, erklärt Sprecher Markus Leitgeb. „Aufgrund der Platzverhältnisse bitte mit Elektrogrill.“ Wer nicht die Möglichkeit hat, zu Hause Steak und Gemüse auf den Rost zu legen, kann auf die vielen Grillplätze und -zonen der Stadt ausweichen, die gratis und ohne Reservierung genutzt werden dürfen. Ein eigener Grill ist mitzunehmen. Ausnahmen sind die Plätze auf der Donauinsel, die schon im Jänner reserviert werden sollten. 

In diesen Zonen darf gegrillt werden:

  • 11. Bezirk: Am Donaukanal, Alberner Hafenzufahrtstraße, Nähe Margetinstraße. Geöffnet von 9 bis 22 Uhr. Erreichbarkeit: Linie 76A und 79B bis Margetinstraße. Infrastruktur: Parkplatz, Trinkbrunnen, WC und Tisch-Bank-Kombinationen.
  • 14. Bezirk: Auhof-Retentionsbecken. Geöffnet von 9 bis 21 Uhr. Erreichbarkeit: Linie 50A, 50B (Badgasse, 7 Minuten Fußweg). Infrastruktur: Parkplatz, Wasserstelle, WC und Tisch-Bank-Kombinationen.
  • 16. Bezirk: Steinbruchwiese im Ottakringer Wald. Geöffnet von 9 bis 21 Uhr. Erreichbarkeit: Linien 46A und 46B (Feuerwache Steinhof, 5 Minuten Fußweg). Infrastruktur: Parkplatz, Trinkbrunnen, WC und Fußballplatz.
  • 17. Bezirk: Rohrerbadwiese bei der Exelbergstraße. Geöffnet von 9 bis 21 Uhr. Erreichbarkeit: Linie 243 (Rohrerhüttenweg). Infrastruktur: Parkplatz, Wasserstelle, WC und Tisch-Bank-Kombinationen.
  • 19. Bezirk: Krapfenwaldgasse an der Höhenstraße, beim Krapfenwaldlbad. Geöffnet von 9 bis 21 Uhr. Erreichbarkeit: Linie 38A (Krapfenwaldgasse, 6 Minuten Fußweg). Infrastruktur: Sitzgelegenheiten, Trinkbrunnen, WC und Parkplatz.
  • 21. Bezirk: Grillzone Brigittenauerbucht: Neue Donau, linkes Ufer, zwischen Brigittenauer Brücke und Brigittenauer Badebucht. Ganzjährig. Infrastruktur: Trinkwasser, WC und Parkplätze in der Nähe.
  • 22. Bezirk: Grillzone Steinspornbrücke: Neue Donau, linkes Ufer, zwischen Ostbahnbrücke und Steinspornbrücke (Ausnahme: 200 Meter im Bereich rund um „Toni‘s Inselgrill“). Infrastruktur: Trinkwasser, WC, Erste Hilfe-Station bei der Steinspornbrücke und Parkplätze.
  • 23. Bezirk: Draschepark, Ecke Triester Straße/Sterngasse. Ganzjährig geöffnet von 9 bis 21 Uhr. Infrastruktur: Wasser und Sportplätze.

Das muss auf öffentlichen Plätzen und Zonen beachtet werden:

  • Grillen ist ausschließlich innerhalb der ausgewiesenen Grenzen des Platzes erlaubt.
  • Zur Vermeidung übermäßiger Rauchentwicklung darf nur mit Holzkohle, Holzbriketts und mitgebrachtem trockenem Holz gegrillt werden. Gas und Bodenfeuer sind verboten.
  • Das Areal ist sauber zu hinterlassen. Müll ist ausschließlich in den vorgesehenen Containern und Asche in den Betonringen zu entsorgen.
  • Grilltassen verwenden
  • Es dürfen nicht mehr als zwei Tisch-Bank-Kombinationen zusammengestellt werden.
  • Bei Maximalauslastung bzw. Überfüllung des Grillplatzes ist der Platz wieder zu verlassen.
  • Hunde sind nur mit Leine und Beißkorb erlaubt.
  • Das Grillen von ganzen Tieren, zum Beispiel Schafen oder Schweinen, ist verboten.

Isabella Kubicek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen