Dumm gelaufen:

Drogenlenker wollte Börse abholen, verlor Schein

Tja, dass der Cannabiskonsum nicht unbedingt schlauer macht, dürfte allgemein bekannt sein. Ein 18-Jähriger aus Kremsmüsnter wollte mit THC im Blut seine verlorene Geldbörse bei der Polizei abholen, musste dafür aber seinen Führerschein abgeben.

Ein 18-Jähriger aus Kremsmünster fuhr am 16. Mai 2019 mit seinem Pkw zur Polizeiinspektion Leonding, um sich dort seine verloren gegangene Geldbörse abzuholen. Dabei stellten die Beamten mehrere Anzeichen einer Beeinträchtigung durch Suchtgift fest. Zuvor hatten die Polizisten bei der Ermittlung des rechtmäßigen Besitzers in der Geldtasche leere Klemmsäckchen vorgefunden, welche ebenfalls auf einen Drogenkonsum hindeuteten.

Drogentest verlief positiv
Der beim Verdächtigen durchgeführte Drogentest verlief auf THC positiv, eine Ärztin attestierte Fahruntauglichkeit, der Führerschein wurde abgenommen. Anzeige ergeht an die Verwaltungsbehörde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter