Di, 21. Mai 2019
10.05.2019 15:35

Pendlerkritik:

Kein WC auf Bahnhof nach 14-Millionen-€-Umbau

Leidgeprüfte Pendler: Mehr als ein Jahr lang haben die ÖBB den Bahnhof Parndorf-Ort modernisiert - insgesamt investierten die Bundesbahnen 14 Millionen € in das Projekt, das auch vom Land finanziell unterstützt wurde. Sehr zum Ärger vieler Fahrgäste gibt es auf dem Bahnhof jetzt allerdings keine Toiletten-Anlage.

In die Jahre gekommen und abgenutzt war der Bahnhof in Parndorf. Tausende Burgenländer pendeln von dort tagein, tagaus am Morgen zur Arbeit in die Bundeshauptstadt - und am Abend wieder hierher zurück. Um 14 Millionen Euro wurde die Anlage deshalb generalsaniert, umgebaut und modernisiert. Neben 50 Parkplätzen für Autos, neuen Aufzügen, Bahnsteigüberdachungen und geschlossenen Warteräumen wurde auch auf Barrierefreiheit größter Wert gelegt. Das Burgenland beteiligte sich mit 300.000 Euro an den Kosten.

Doch von den Pendlern kommt Kritik, denn die ÖBB hielten es nicht für notwendig, WC-Anlagen zu errichten. „Da geben sie 14 Millionen Euro aus, aber für Toiletten sind sie zu geizig. Das ist unfassbar“, so der Tenor von Pendlern. Bei der Bahn kontert man: Die Frequenz sei zu gering, Sanitärräume würden sich da nicht rentieren. Außerdem seien Zuggarnituren ohnehin mit Toiletten ausgestattet, heißt es.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Burgenland Wetter
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 18°
leichter Regen
9° / 17°
leichter Regen
10° / 18°
leichter Regen
9° / 18°
leichter Regen

Newsletter