Do, 23. Mai 2019
25.04.2019 05:00

Mit Beute erwischt

Arbeiter stiehlt Werkzeug im Wert von 30.000

Drei Hektar Werkshallen, 700 Beschäftigte - und mittendrin eine „diebische Elster“. In einer Fabrik im obersteirischen Altenmarkt versuchten Polizisten zu klären, wer Fräsbohrer und Werkzeug im Wert von 30.000 Euro gestohlen hatte. Am Dienstag ertappten sie einen zweifachen Familienvater im Besitz von Diebsgut.

In der Fabrik, die Teile für Automarken wie Audi und Jaguar produziert, fiel im Dezember erstmals auf, dass aus einer Lagerhalle diverses Sonderwerkzeug und (drei bis 16 Millimeter dicke sowie fünf bis zehn Zentimeter lange) Fräsbohrer fehlten. Dadurch gerieten alle Arbeiter in dieser Halle unter Verdacht, darunter auch ein 52-jähriger, gebürtiger Bosnier.

Unauffälliger Mitarbeiter
Doch für die Belegschaft war die Überprüfung des in der Nähe von Steyr (Oö.) wohnhaften, zweifachen Familienvaters nur Routine. Er galt als verlässlicher Mitarbeiter, der seit 20 Jahren eine Spezialmaschine bediente. Trotzdem geriet er ins Visier der Fahnder.

Gestohlene Ware im Spind
Dienstag um 3.30 Uhr erschien er zur Arbeit und fuhr den elektrisch beheizten Alu-Schmelzofen hoch, der zweieinhalb Stunden später einsatzbereit war. Was der 52-Jährige in der Zwischenzeit tat, stellte die Polizei kurz nach sechs Uhr bei einer Kontrolle fest. In der Jausentasche und im Spind befanden sich 50 Fräsbohrer, die aus dem Lager gestohlen worden waren.

„War ich blöd“
Nach anfänglichem Leugnen gestand der Arbeiter: dass er seit Dezember 300 Bohrer und Spezialwerkzeug entwendet und es bedürftigen Bekannten in Bosnien geschenkt hätte. Der Wert - 30.000 Euro - wäre ihm nicht bewusst gewesen. Der Verdächtige will den Schaden wieder gut machen und hat 6000 Euro angezahlt. Er wurde fristlos entlassen, die Anzeige erfolgte auf freiem Fuß. Sein Kommentar: „War ich blöd!“

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„The Dark Pictures“
„Man of Medan“: Neuer Trailer zum Horror-Game
Video Digital
Knöchel verletzt
Daniel Craig muss Bond-Dreh wegen OP unterbrechen
Video Stars & Society
Brandt, Hazard & Co.
Dortmund startet den Angriff auf Bundesliga-Krone
Video Fußball
Sortimente ausgebaut
Kampf um Kunden: Baumärkte ringen um Handwerker
Bauen & Wohnen
Schiemer und Letsch
LASK-Trainer: Sehr viel spricht für diese Lösung!
Fußball National
Steiermark Wetter
12° / 20°
stark bewölkt
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
wolkig

Newsletter