Fr, 26. April 2019
14.04.2019 11:24

Grand Prix in Shanghai

Hamilton vor Bottas! Mercedes-Doppelsieg in China

Das Jubiläumsrennen der Formel 1 ist zur Beute des fünffachen Weltmeisters geworden. Lewis Hamilton setzte sich am Sonntag im 1000. Grand Prix der Geschichte vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas durch und übernahm von diesem auch die WM-Führung. Ferrari-Rivale Sebastian Vettel musste sich in Shanghai trotz Teamorder-Hilfe vor Max Verstappen im Red Bull mit Platz drei begnügen.

Von den 1000 bisherigen Grand Prix hat Hamilton 75 gewonnen. In China war es für den 34-Jährigen bereits sein sechster Triumph. Mercedes landete auch im dritten Saisonrennen einen Doppelsieg. In der WM-Wertung führt Hamilton nun sechs Zähler vor Bottas. Dahinter folgen mit Respektabstand von mehr als einem Rennsieg Verstappen, Vettel und Charles Leclerc, der im zweiten Ferrari nach einer frühen Anweisung, Vettel vorbeizulassen, Fünfter wurde.

Das ganz große Spektakel brachte der Jubiläums-Grand-Prix nicht. Hamilton sorgte bereits am Start für die Entscheidung, indem er seinen aus der Pole Position gestarteten Teamkollegen überholte. Danach kontrollierte er das Rennen. „Ich habe es am Start verloren, ganz einfach“, sagte Bottas über seine leicht durchdrehenden Räder. Zum Saisonauftakt in Australien war das Duell noch in die andere Richtung ausgegangen.

Nun hatte zum zweiten Mal Hamilton die Nase vorne. „Ein Doppelsieg im 1000. Grand Prix ist wirklich speziell“, sagte der Weltmeister. Drei derartige Coups in den ersten drei Saisonläufen hatte zuletzt Williams 1992 eingefahren. „Es hat einfach ausgesehen, das war es aber nicht“, betonte Mercedes-Teamchef Toto Wolff im ORF-Interview. Im Training am Freitag hatten die Silberpfeile noch über Probleme geklagt.

Ferrari machte statt mit Schnelligkeit aber wieder einmal mit Stallregie von sich reden. Die Scuderia forderte Leclerc, der am Start an seinem Teamkollegen vorbeigekommen war, früh auf, Tempo zu machen, sonst müsse er Vettel vorbeilassen. In Runde elf bekam der Monegasse, den vor zwei Wochen in Bahrain ein technischer Defekt den ersten Sieg gekostet hatte, dann die unmissverständliche Anweisung: „Lass Sebastian vorbei, lass Sebastian vorbei.“

Leclerc gehorchte, war über den Aufruf aber alles andere als glücklich. „Ich habe im Auto nicht das komplette Bild. Manchmal hast du eine andere Wahrnehmung, was draußen passiert“, erklärte der 21-Jährige. „Für mich ist es natürlich schwierig, das zu akzeptieren, aber ich schaue nach vorne.“ Weil Ferrari bei seiner Boxenstopp-Strategie danebengriff, konnte Leclerc im Finish auch Verstappen nicht mehr gefährden.

Für einen Rennsieg war die Scuderia, mit großen Vorschusslorbeeren in die Saison gestartet, ohnehin nicht gut genug. „Es ist ein gutes Ergebnis, aber kein großartiges“, sagte Vettel nach seinem ersten Podestplatz des Jahres. „Am Ende steht, dass wir mit den Mercedes nicht mithalten konnten.“ Ähnlich sah es Verstappen, der sich mit dem Deutschen Mitte des Rennens ein gutes Duell geliefert hatte: „Vierter war das Maximale.“

Red Bull hatte Verstappen früh zum ersten Reifenwechsel an die Box beordert. Die Konkurrenz musste reagieren. Es folgte eine zweite Boxenstopp-Phase, in der Mercedes sogar beide Piloten innerhalb einer Runde hereinholte, um den Doppelsieg, den 47. seiner F1-Geschichte, nicht zu gefährden.

Die schnellste Rennrunde und damit einen Extrapunkt für die WM schnappte sich im vorletzten Umlauf Pierre Gasly. Der Franzose holte mit Platz sechs sein bisher bestes Ergebnis für Red Bull. Der Thailänder Alexander Albon landete für das Zweitteam Toro Rosso als Zehnter erneut in den Punkterängen. Das nächste Rennen steht in zwei Wochen mit dem Grand Prix von Aserbaidschan in Baku auf dem Programm.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
24.04.
25.04.
26.04.
27.04.
28.04.
29.04.
30.04.
01.05.
02.05.
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
TSV Hartberg
SV Mattersburg
17.00
Admira Wacker
SCR Altach
17.00
Wacker Innsbruck
Österreich - Regionalliga Ost
SKN St. Pölten II
14.00
FC Mauerwerk
SC Team Wiener Linien
16.00
SC Neusiedl
Österreich - Regionalliga Mitte
Union Gurten
16.00
RZ Pellets WAC (A)
Österreich - Regionalliga West
FC Langenegg
16.00
SV Wörgl
TSV St. Johann
16.00
VfB Hohenems
SV Wals-Grünau
16.00
FC Kufstein
SV Grödig
16.00
FC Dornbirn 1913
FC Kitzbühel
16.30
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
15.30
Hertha BSC
Hannover 96
15.30
1. FSV Mainz 05
Fortuna Düsseldorf
15.30
Werder Bremen
Borussia Dortmund
15.30
FC Schalke 04
RB Leipzig
15.30
SC Freiburg
VfB Stuttgart
18.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Tottenham Hotspur
13.30
West Ham United
Southampton FC
16.00
AFC Bournemouth
FC Watford
16.00
Wolverhampton Wanderers
FC Fulham
16.00
Cardiff City
Crystal Palace
16.00
FC Everton
FC Brighton & Hove Albion
18.30
Newcastle United
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
13.00
Deportivo Alaves Sad
Atletico Madrid
16.15
Real Valladolid
CD Leganes
18.30
Celta de Vigo
FC Barcelona
20.45
UD Levante
Italien - Serie A
FC Bologna
15.00
FC Empoli
AS Rom
18.00
Cagliari Calcio
Inter Mailand
20.30
Juventus Turin
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
15.00
Sivasspor
Antalyaspor
15.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Fenerbahce
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
16.30
Vitoria Setubal
Portimonense SC
16.30
CD Feirense
Sporting CP
19.00
Vitoria Guimaraes
CD das Aves
21.30
CF Belenenses Lisbon
Belgien - First Division A
KV Oostende
18.00
Royal Charleroi SC
KVC Westerlo
20.00
AS Eupen
SV Zulte Waregem
20.00
Cercle Brügge
Waasland-Beveren
20.00
Union Saint-Gilloise
Royal Mouscron
20.00
KV Kortrijk
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Russland - Premier League
FK Anschi Machatschkala
15.30
FK Rostow
FC Dinamo Moskau
18.00
Republican FC Akhmat Grozny
Ukraine - Premier League
FC Chernomorets Odessa
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olimpik Donezk
16.00
Karpaty Lemberg
Österreich - Bundesliga
RZ Pellets WAC
14.30
FC Salzburg
SKN St. Pölten
14.30
FK Austria Wien
SK Sturm Graz
17.00
LASK Linz
Österreich - 2. Liga
FC Wacker Innsbruck II
10.30
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
16.30
Wiener Sportklub
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
18.00
Bayern München
England - Premier League
Leicester City
13.00
Arsenal FC
FC Burnley
15.05
Manchester City
Manchester United
17.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
FC Valencia
12.00
SD Eibar
FC Girona
14.00
FC Sevilla
Real Sociedad
16.15
FC Getafe
FC Villarreal
18.30
SD Huesca
Rayo Vallecano
20.45
Real Madrid
Italien - Serie A
Frosinone Calcio
12.30
SSC Neapel
Spal 2013
15.00
FC Genua
AC Chievo Verona
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Sampdoria Genua
18.00
Lazio Rom
FC Turin
20.30
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
15.00
Racing Straßburg
SCO Angers
15.00
Stade de Reims
OGC Nice
15.00
EA Guingamp
SM Caen
15.00
Dijon FCO
OSC Lille
15.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
17.00
FC Toulouse
Olympique Marseille
21.00
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
15.00
Alanyaspor
Bursaspor
15.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
18.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.00
CD Nacional
CS Maritimo Madeira
16.00
CD Tondela
Sporting Braga
18.30
Benfica Lissabon
Boavista FC
21.00
FC Moreirense
Belgien - First Division A
FC Brügge
18.00
RSC Anderlecht
St. Truidense VV
20.00
KFCO Beerschot-Wilrijk
Russland - Premier League
FC Ufa
10.30
FC Ural Jekaterinburg
FC Lokomotiv Moskau
13.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Zenit St Petersburg
15.30
FC Krylia Sovetov Samara
FC Krasnodar
18.00
ZSKA Moskau
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Olexandrija
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Lemberg
18.30
FC Dynamo Kiew
UEFA Champions League
Tottenham Hotspur
21.00
Ajax Amsterdam
Frankreich - Ligue 1
HSC Montpellier
19.00
Paris Saint-Germain
UEFA Champions League
FC Barcelona
21.00
FC Liverpool
Frankreich - Ligue 1
Stade Rennes
19.00
AS Monaco

Newsletter