Trainer des Jahres

Marco Rose sorgt für eine Salzburg-Premiere

Weder der beliebte Roger Schmidt, Frankfurts Erfolgscoach Adi Hütter noch der legendäre Otto Baric in den 1990er-Jahren brachten die Trainer-Trophäe nach Salzburg - Marco Rose glückte der Coup!

Nicht nur weil der gebürtige Leipziger 2018 mit den „Bullen“ dank des Halbfinal-Einzugs in der Europa League rot-weiß-rote Fußball-Geschichte schrieb oder den fünften Titel in Serie in die Mozartstadt holte. Sondern auch weil der 42-Jährige mit seiner Freundlichkeit und Natürlichkeit viele Fan-Herzen im Nu erobert hat. Nach Erhalt des Glaspokals ließ der „Kumpeltyp“ mit seinen Aussagen erahnen, warum er so gut ankommt.

Marco Rose über:

  • Die Wahl: Ich habe vor 14 Tagen der Einladung zugesagt, ohne zu wissen, wie sie ausgeht. Mir geht’s darum, nicht irgendwo hinzukommen, nur weil’s was zu gewinnen gibt. Sondern um allen Teilnehmern und Didi Kühbauer Respekt zu zollen. Er lag damals weit vorne. Ich möchte mich auch bei jenen bedanken, die für mich abgestimmt haben!
  • Seine Gefühle: Wenn so eine Wahl dazu führt, dass ich Trainer des Jahres bin, macht mich das sehr stolz, ich bin dankbar! Ich sage aber auch gleich: Es ist das Trainerteam, die Mannschaft, das Umfeld, mit dem ich arbeiten kann. Es ist ein Preis für uns alle, ich bin nur das Gesicht dabei.
  • Sympathien für Salzburg: Ich habe das Gefühl, dass etwas passiert ist, dass uns über den Europacup viele Leute positiv aufnehmen. Nicht nur viele Salzburger sind stolz auf den Klub. In diesem schönen Land gibt es nicht nur die Kultur und Berge, sondern auch eine tolle Fußball-Mannschaft.
  • Der Moment 2018: Für mich war’s der Tag, an dem wir die Meisterschaft eingetütet haben. Das Europa-League-Halbfinale war top, davon kannst du dir aber nichts kaufen. Nachhaltig bleibt, dass wir den fünften Titel in Serie holten. Für mich war’s das erste Mal - mein Highlight!"

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten