07.03.2019 09:00 |

Crash mit Skidoo

Schwerer Unfall bei „Bergdoktor“-Dreharbeiten

Bei Dreharbeiten zur Fernsehserie „Der Bergdoktor“ sind am Mittwoch in Jochberg in Tirol zwei Mitarbeiter verletzt worden. Ein Skidoo-Fahrer prallte mit seinem Fahrzeug in ein anderes Skidoo, weil er die Bremse mit dem Gas verwechselt hatte.

Gegen 13 Uhr lenkte ein deutscher Mitarbeiter (40) der Filmcrew ein Skidoo im freien Skiraum zwischen den Sesselliften Bärenbadkogel 1 und 2 in Richtung einer dort befindlichen Almhütte. Weitere zwei Mitarbeiter der Crew waren zu dieser Zeit gerade damit beschäftigt, vor der Almhütte von einem Anhänger eines weiteren Skidoos diverse Materialien abzuladen.

Bremse und Gas verwechselt
Aufgrund laufender Dreharbeiten wurde der 40-Jährige von anderen Mitarbeitern abgewunken und zum Anhalten aufgefordert. Als er sofort anhalten wollte, verwechselte er eigenen Angaben zufolge das Brems- mit dem Gaspedal und raste gegen den vor ihm abgestellten Skidoo mit Anhänger. Obwohl die dort beschäftigen Männer noch versuchten auszuweichen, wurden sie vom fahrenden Skidoo erfasst und erheblich verletzt.

Nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung wurden der 40-Jährige und einer der Mitarbeiter jeweils mit einem Notarzthubschrauber in die Krankenhäuser St. Johann und Kufstein geflogen. Der andere Mitarbeiter begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International
Tirol Wetter
16° / 21°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 20°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 24°
leichter Regen

Newsletter