23.02.2019 10:28 |

krone.at fragt nach

Umfrage zu IS-Terroristen: „Rückkehr verhinderbar“

In Syrien festgenommene IS-Kämpfer, die aus Europa stammen, sollen von ihren Ländern zurückgenommen werden, fordert US-Präsident Donald Trump. Doch das ist schwierig. Auch Österreicher sind in den Dschihad gezogen. Was tun mit ihnen? Wir hörten uns in Wien bei den Leuten um.

Am Schottentor, in Uni-Nähe, ist das Publikum jung und liberal. Ein Student verlässt gerade das Juridicum. Wie denkt er über die Problematik? „Zu sagen, dass ehemalige IS-Leute nicht mehr nach Österreich zurückkommen können, halte ich für verfassungsrechtlich bedenklich.“ Aber wäre es im Sinne der Sicherheit richtig, ihnen die Staatsbürgerschaft abzuerkennen? „Man könnte rechtlich nachschärfen, damit das auch durchführbar wäre.“

Weiter Richtung Franz-Josefs-Kai treffen wir eine Pensionistin. Sie weiß, dass die Regierung jetzt gerade das Problem hat, wie sie mit ehemaligen IS-Kämpfern umgehen soll. Trotzdem, glaubt sie, wäre „Zurückbringen und sie wieder integrieren“ der richtige Weg.

„Zurückholen und zu richtiger Sozialarbeit verdonnern“
Am Schwedenplatz spaziert ein Mann mittleren Alters vorbei. Er umreißt das Thema in breitem Wienerisch: „Der ane tuat holt kiffen und der andere glaubt, der muass ganz wichtig do obefahren.“ „Do obe“, also in den Krieg nach Syrien. Die Konsequenzen stellt er sich so vor: „Man soll sie z‘ruckholen und zu richtiger Sozialarbeit verdonnern, damit sie wissn, worum‘s geht im Leben - und wenn s‘ dann ned auf die Füaß follen, dann hamma a Pech ghobt.“

Im dritten Wiener Gemeindebezirk, am Kolonitzplatz, führt ein Herr seinen Hund Gassi. Was tun mit Dschihadisten? Er denkt nach und wird dann fast philosophisch. „Die Maßstäbe, die dort (also in Syrien, Anm.) gegen ihre Taten angelegt werden, sind ja ganz andere als bei uns. Also müsste man sie fast zweimal verurteilen. Einmal in unserem Sinne, einmal in deren Sinne. Schwierig. Ich bin mir nicht sicher, bei welchem Land letztlich die Entscheidung liegen sollte.“

Eine Dame findet, dass auch für solche Leute das Gesetz gelten müsse. „Den Prozess muss man ihnen schon machen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter