Sa, 23. Februar 2019
08.02.2019 10:02

Erstes Interview

Justin und Hailey Bieber: Kein Sex vor der Ehe!

Der „Vogue“ haben Hailey und Justin Bieber gerade ihr allererstes Interview als Ehepaar gegeben - und darin Erstaunliches verraten! Der Sänger, der in den letzten Jahren ja dafür bekannt war, in Sachen Frauen nichts anbrennen zu lassen, hat auf Sex mit Hailey bis zum Jawort verzichtet.

Die Entscheidung, auf Sex vor der Ehe zu verzichten, sei von Justin, nicht von Hailey ausgegangen, erzählte der Teenie-Schwarm dem Modemagazin. Er habe nämlich einfach eine Weile abstinent bleiben wollen, um sich wieder auf Sex zu freuen. Dadurch habe er sich näher zu Gott gefühlt. 

„Gott bittet uns nicht, für ihn auf Sex zu verzichten, weil er Regeln und sowas will“, erklärte Bieber. „Er meint eher: ,Ich möchte euch vor Verletzungen und Schmerzen beschützen.‘ Ich denke, Sex kann eine Menge Schmerz verursachen. Manchmal haben Menschen nur Sex, weil sie sich nicht gut genug fühlen, weil sie kein Selbstwertgefühl haben. Frauen machen das, Männer auch.“

„Ich glaube, Gott segnete mich mit Hailey“
Er habe diesen Teufelskreis durchbrechen wollen - mit Erfolg, denn: „Ich glaube, Gott segnete mich mit Hailey. Es hat Vorteile, man wird für gutes Verhalten belohnt.“ Zuvor hatten sie sich für einige Jahre aus den Augen verloren, beim Wiedersehen 2018 wusste Bieber laut eigener Aussage, dass sie füreinander bestimmt sind. „Ich hatte vergessen, wie sehr ich sie liebe und wie sehr ich sie vermisste und wie positiv sie für mich und mein Leben ist. Und plötzlich: ,Ich halt‘s nicht aus, das ist doch, wonach ich gesucht habe‘.“ Und danach ging alles sehr schnell: Denn schon im November letzten Jahres folgte die Hochzeit.

Auch Hailey ist natürlich hin und weg über die Ehe mit ihrem Justin, gab im Interview aber auch zu: „Das Ding ist, eine Ehe ist sehr hart. Das ist der Satz, von dem man sich leiten lassen sollte. Es ist wirklich verdammt hart. Wir sind zwei junge Menschen, die lernen, während sie vorwärts gehen. Ich werde hier nicht sitzen und lügen und sagen, dass es alles eine ganz magische Fantasie ist. Es wird immer hart sein. Aber das ist eine Entscheidung.“ Aber: „Es ist etwas, wofür man kämpfen möchte und beschlossen hat, mit jemandem etwas aufzubauen“, so Hailey abschließend.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kicker mit Beinbruch
Horror-Verletzung sorgt für Schock bei der Admira!
Fußball National
Etwas unerwartet
0:0! Ratloser WAC kommt nicht gegen Altach an
Fußball National
Schmidt-Doppelpack
Admira schießt Innsbruck aus dem Stadion
Fußball National
Schütze verhaftet
Zwei Verletzte nach Schüssen bei Familienstreit
Niederösterreich
100 Meter neben Hotel
Mindestens ein Toter bei Lawinenabgang in Tirol
Österreich
Primera Division
Messi-Triplepack bei Barcelonas 4:2 gegen Sevilla
Fußball International
Krise bei Kultklub
Rücktritt! Schalke-Manager Christian Heidel geht
Fußball International
Kran im Einsatz
92-jähriger Autofahrer überrollt Fußgängerin
Niederösterreich
Deutsche Bundesliga
Bayern punktgleich mit Dortmund - Onisiwo glänzt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.