So, 17. Februar 2019
24.01.2019 12:40

Strumschäden

„Versteinerter Wald“ in Kötschach braucht Hilfe

Die Schäden in den Wäldern, die der zerstörerische Sturm „Vaia“ im vergangenen Herbst angerichtet hat, sind gewaltig. Selbst der versteinerte Wald, ein einzigartiges, schon in den 1960-er Jahren unter Schutz gestelltes Naturdenkmal in der Nähe von Kötschach-Mauthen wurde bei den Unwettern schwer beschädigt.

„Der versteinerte Wald ist eine geologische Besonderheit in Österreich, weil sich hier auch das längste Pflanzenfossil unseres Landes findet: Ein neun Meter langer und 290 Millionen Jahre alter Baumstamm, eine Konifere, also ein Vorläufer unserer heutigen Nadelbäume, die beim großen Massensterben vor der Zeit der Dinosaurier ausgestorben ist“, erzählt der erfahrene Geologe Hans-Peter Schönlaub vom Geopark Karnische Alpen, der diesen zum UNESCO-Weltnaturerbe machen möchte. „Das wissenschaftlich Interessante an diesen Baumfossilien ist, dass der zellulare Aufbau erhalten geblieben ist.“

Für den Geopark Karnische Alpen ist der versteinerte Wald ein wichtiger Bestandteil, da dieser in Laas bisher auch leicht zu Fuß erreichbar gewesen war. Schönlaub: „Das Naturdenkmal selbst hat den Sturm zum Glück unbeschadet überlebt, da es mittels Dächern und Zäunen vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Doch die Infrastruktur, also die Zugangswege, die Stufen und Treppen, wurden völlig vernichtet.“

Bis zum Sommer soll die Anlage jedoch wieder instand gesetzt werden. „Dafür brauchen wir jedoch Freiwillige, die uns bei diesem ambitionierten Vorhaben unterstützen möchten.“ So gilt es, Felsen zu reinigen, Geröll sowie Äste zu entfernen und die Stufen sowie den Weg neu zu errichten. Wer mithelfen will, kann sich beim Geopark Karnische Alpen melden.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.