03.06.2019 06:00 |

Es geht auch ohne

Das sind die 5 besten Zuckeralternativen

Kein Lebensmittel ist so umstritten wie das „weiße Gift“. Zucker mache dick, sei gefährlich und erhöhe das Krebsrisiko. Zuckeralternativen werden daher immer beliebter. 

Die Rede ist hier von Haushaltszucker, den wir nicht nur in der Küche verwenden, sondern welcher sich leider auch in vielen anderen verarbeiteten Lebensmittel versteckt. Daher versuchen immer mehr Menschen, ihren Zuckerkonsum zu reduzieren. Alternativen wie Kokosblütenzucker, Erythrit und Birkenzucker sind immer mehr im Kommen. Wir zeigen Ihnen, was in den Zuckeralternativen steckt und wie Sie im Alltag Zucker einsparen.

Zucker ist nicht gleich Zucker!

Man unterscheidet zwischen Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzuckern. Zu den Einfachzuckern zählen zum Beispiel Glucose (Traubenzucker) oder Fructose (Fruchtzucker). Diese Art von Zucker geht schnell ins Blut und gibt sofort Energie. Anders ist es bei Zweifachzuckern wie Saccharose, unserem herkömmlichen Haushaltszucker. Dieser findet sich zum Beispiel in Gummibärchen, Schokolade, aber auch in Fertiggerichten und -Saucen.

Nach dem Verzehr steigt der Blutzuckerspiegel nur kurz an und sinkt dann gleich wieder ab, wir bekommen also schnell wieder Hunger. Diese Art von Zucker sollten Sie möglichst vermeiden. Anders ist es bei Mehrfachzuckern (Polysacchariden). Hierbei handelt es sich um Zucker in Form von Stärke, wie er zum Beispiel in Gemüse, Hülsenfrüchten oder Getreide enthalten ist. Diese Art von Zucker stellt unsere wichtigste Energiequelle dar und sollte etwa 55 Prozent unserer täglichen Ernährung ausmachen. 

Süßes ja - aber ohne Zucker! 

Wir leben in einer Zuckergesellschaft. Süßes gehört zu unserem Leben dazu und ganz ohne Kuchen und Kekse wäre es ja auch langweilig. Allerdings sollten Sie kommerzielle Süßigkeiten eher meiden und stattdessen auf Obst, Honig und Trockenfrüchte setzen. Oder Sie kochen und backen einfach mit Zuckeralternativen. Wir zeigen Ihnen, welche Ausweichmöglichkeiten es gibt und wie Sie diese am besten in der Küche einsetzen. 

Birkenzucker

Dieser Zuckerersatz sieht aus wie normaler Zucker und wird in einem aufwendigen Verfahren aus Baumteilen hergestellt. Er ähnelt von der Konsistenz her normalem Haushaltszucker, hat aber nur halb so viele Kalorien. Er besitzt eine hohe Süßkraft und kann sehr gut zum Süßen von Desserts oder Backwaren verwendet werden.

Echter Birkenzucker von Kräuterladen

Inhalt: 1000 g
Preis: 13,95€
Hier geht‘s zum Birkenzucker.

Xucker Premium von Xucker

Inhalt: 1000g 
Preis: 12,07€
Hier geht‘s zum Birkenzucker.

Xylit von Wiezucker

Inhalt: 1000g
Preis: 9,99€
Hier geht‘s zum Birkenzucker.

Kokosblütenzucker

Dieser wird aus dem Nektar der Kokospalme hergestellt. Er besitzt einen sehr niedrigen glykämischenIndex, das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Kokosblütenzucker ist reich an Magnesium, Zink, Eisen und weiteren Mineralstoffen. Er schmeckt dezent nach Karamell und eignet sich sehr gut für die Herstellung von Müsliriegeln und gesunden Keksen. 

Kokosblütenzucker von Sevenhills Wholefoods

Inhalt: 2000 g
Preis: 18,99€
Hier geht‘s zum Kokosblütenzucker.

Kokosblütenzucker von Lotao

Inhalt: 2 x 250 g
Preis: 7,98€
Hier geht‘s zum Kokosblütenzucker.

Erythrit 

Hierbei handelt es sich um einen Zuckeralkohol, der als alternatives Süßungsmittel verwendet wird. Er sieht aus wie Zucker, hat allerdings eine schwächere Süßkraft, dafür kaum Kalorien. Außerdem ist Erythrit zahnfreundlich und eignet sich sehr gut für Diabetiker.

Erythrit von Stoertebecker Gewürzkontor

Inhalt: 1000 g
Preis: 8,85€
Hier geht‘s zum Erythrit.

Erythritol von -Carb

Inhalt: 1000g
Preis: 9,99€
Hier geht‘s zum Erythritol.

Erythritol von Wiezucker

Inhalt: 1000g
Preis: 9,99€
Hier geht‘s zum Erythritol.

Agavendicksaft

Für diesen Sirup wird der Saft der mexikanischen Agave eingekocht. Der Sirup erinnert im Geschmack und in der Konsistenz an Honig. Er hat zwar weniger Kalorien als Zucker, dafür aber einen sehr hohen Fructose-Anteil, weshalb er für Menschen mit Fructose-Intoleranz eher ungeeignet ist. Agavendicksaft eignet sich perfekt zur Herstellung von Energiekugeln und zum Süßen von Joghurt oder Topfen. 

Agavensirup von bioZentrale

Inhalt: 3 x 350 g
Preis: 10,47€
Hier geht‘s zum Agavensirup.

Agavendicksaft von Allos

Inhalt: 2000g
Preis: 25,55€
Hier geht‘s zum Agavendicksaft.

Agavendicksaft von Alnatura

Inhalt: 250 ml
Preis: 1,99€
Hier geht‘s zum Agavendicksaft.

Stevia 

Dieser natürliche Süßstoff stammt von der Steviapflanze und enthält kaum Kalorien. Außerdem schadet er den Zähnen nicht und lässt den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen. Stevia gibt es sowohl in flüssiger, als auch in Pulverform. Er eignet sich sehr gut zum Süßen von Müslis, Süßspeisen, aber auch für Backwaren aller Art. Lediglich der Geschmack von Stevia ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber probieren geht über Studieren! 

Stevia Extrakt von Stevi Stevia

Inhalt: 100 g
Preis: 19,29€
Hier geht‘s zum Stevia Extrakt.

Stevia Pulver von STEVIAGO

Inhalt: 25 g
Preis: 21,90€
Hier geht‘s zum Steviapulver.

Stevia Süßstofftabletten von borchers

Inhalt: 120 Tabletten
Preis: 8,99€
Hier geht‘s zu den Stevia Süßstofftabletten.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.