Mo, 20. Mai 2019
14.01.2019 12:50

Bei Erkundungsflug

Helikopter-Bruchlandung nach Triebwerksausfall

Gefährlicher Zwischenfall am Montag mit einem Hubschrauber im Tiroler Fieberbrunn! Ein Helikopter hat im Zuge eines Schnee-Kontrollfluges wegen eines Triebwerksausfalls eine „harte Landung“ hingelegt. Verletzt wurde niemand. Das Fluggerät ist allerdings beträchtlich beschädigt worden. Wegen der Witterungslage ist der Unfallort derzeit nicht erreichbar. 

Um die Mittagszeit war der Hubschrauber mit vier Personen - unter anderem einem Mitarbeiter der TINETZ, unterwegs. Sie haben Bäume und Leitungen im Bereich des Bürglkopfs von den Schneemassen befreit. Im Zuge dessen kam es plötzlich zu einem technischen Zwischenfall, worauf der Pilot den Hubschrauber noch kontrolliert zur Landung bringen konnte.

Unfallort ist nicht erreichbar
Der Hubschrauber wurde dabei erheblich beschädigt und ist nicht mehr flugbereit. Die Besatzungsmitglieder blieben unverletzt. Aufgrund der Witterungslage und der damit verbundenen Straßensperren ist der Unglücksort derzeit nicht erreichbar. Die Besatzung wurde nach dem Unglück im Flüchtlingsheim Bürglkopf einquartiert, mittlerweile konnten alle Personen geborgen und ins Tal gebracht werden. 

Ursache für die Bruchlandung soll ein Triebswerksausfall gewesen sein. Weitere Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Machtwort von Hofer
Strache wird nicht Wiener FPÖ-Chef
Wien
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
„Er passt perfekt“
Eine Million Ablöse! Walter neuer Stuttgart-Coach
Fußball International
„Schutz der Familie“
FPÖ-Sicherheitslandesrat Podgorschek tritt zurück
Oberösterreich
In Atmosphäre verglüht
Meteorit erhellt Nachthimmel im Norden Australiens
Video Wissen
„Ist verantwortlich“
Liste Jetzt stellt Misstrauensantrag gegen Kurz
Österreich
krone.at-Sportstudio
LASK fliegt zu Arsenal ++ Özil speist mit Erdogan
Video Show Sport-Studio
Neuwahlen auch in OÖ?
Linzer SP-Stadtchef kündigt Arbeitsabkommen mit FP
Oberösterreich
Tirol Wetter
11° / 12°
starker Regen
10° / 11°
starker Regen
9° / 11°
starker Regenschauern
10° / 11°
starker Regen
9° / 13°
Regen

Newsletter