Mi, 16. Jänner 2019

„Eine Frechheit“

09.01.2019 06:00

Haus des Meeres: Trotz Jahreskarte kein Eintritt

Mehr als 642.000 Besucher zählte das Haus des Meeres in Wien im Vorjahr. Der neue Gästerekord hat eine Schattenseite. Und die sorgt bei „Krone“-Lesern für Unmut. Wer seit 1. Jänner eine Jahreskarte kauft, darf mit dieser am Wochenende nicht mehr in den Zoo. Denn das Ticket gilt nur noch von Montag bis Freitag.

„Ich finde es eine Frechheit und Abzocke, so etwas anzubieten“, wettert ein Besucher. Denn gerade Familien und arbeitende Menschen haben unter der Woche kaum Zeit für einen Ausflug in den beliebten Terra-Aqua-Zoo im Flakturm am Fritz-Grünbaum-Platz.

Notbremse wegen Gästeflut
Doch der zieht nun die Notbremse aus der Gästeflut. „Das Haus ist an Wochenenden fast immer so voll, dass wir gerade von den Jahreskarten-Besitzern Beschwerden bekommen, sie könnten den Besuch wegen des starken Andrangs nicht genießen“, erklärt Direktor Michael Mitic. „Da kommen dann Schreiben, einige wollen ihr Geld zurück, einige wollen eine Preisreduktion u.s.w. Wir antworten selbstverständlich jedem und das ist ein großer Aufwand.“

Unter der Woche seien jedoch Kapazitäten frei. Die aktuelle Regelung soll die Kundenzufriedenheit erhöhen. Die neuen Jahreskarten sind dafür etwas billiger und kosten nun 39 Euro (statt 41 Euro). Die Kinderkarte kommt auf 19 Euro (früher 19,90 Euro).

Alte Jahreskarten behalten Gültigkeit
Wer sein Jahresticket 2018 gekauft hat, kommt damit aber weiter wie gehabt rein. Mitic: „Die alten Jahreskarten behalten ihre 365-Tage-Gültigkeit.“ Das Haus der Meeres ist ein privater, gemeinnütziger Zoo, der ausschließlich von den Eintritten lebt und ohne Subventionen auskommt.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Infektionskrankheiten
Durchimpfungsraten erhöhen!
Gesund & Fit
Biathlon-Welt wartet
Lawine gefährdet Weltcup-Rennen von Ruhpolding
Wintersport
„Es ist mein Eigentum“
Vater nimmt Handy weg: Tochter alarmiert Polizei
Video Viral
Brexit-Diskussion
„Man will ein Exempel statuieren“
Leseraktionen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.