25.05.2004 16:22 |

Nach 6,5 Stunden

Längstes Tennismatch der Geschichte an Santoro

Fabrice Santoro hat das längste Match im Profi- Tennis gegen seinen französischen Landsmann Arnaud Clement in 6:33 Stunden gewonnen. Die Erstrunden-Partie bei den French Open in Paris endete am Dienstag mit einem 6:4, 6:3, 6:7 (5:7), 3:6, 16:14-Erfolg für Santoro, der den Matchball nach einem 172 Minuten langen fünften Satz verwandelte.
Das Marathon-Match war tags zuvor in der Dunkelheitunterbrochen worden. Im schnellsten Match der Open-Ära beiden French Open setzte sich Roger Federer (Schweiz) in 75 Minutenmit 6:1, 6:2, 6:1 gegen "Lucky Looser" Kristof Vliegen (Belgien)durch.
 
Als Marathon-Männer waren in den seit 1968geführten Rekordlisten bis dato John McEnroe und Mats Wilandergeführt worden. Im Daviscup- Viertelfinale zwischen den USAund Schweden siegte der Amerikaner 1982 in St. Louis nach 6:22Stunden mit 8:6 im fünften Satz.
 
Eine Minute weniger waren Boris Becker und McEnroeim legendären Match der Daviscup-Relegation 1987 in Hartfort/Connecticutauf dem Hartcourt. Becker ging damals als Sieger vom Platz undfeierte den Klassenerhalt Fahne schwenkend. Lange galt diese Partieals Weltrekord, weil irrtümlich die 18-minütige Pausezwischen dem dritten und vierten Satz eingerechnet war. Den Rekordin Roland Garros hielt bis Dienstag der Spanier Alex Corretja,der 1998 in der dritten Runde den Argentinier Hernan Gumy in 5:21Stunden ausgeschaltet hatte.
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten