11.12.2018 21:15 |

Bewachungsoffensive

Steirische Polizeipräsenz schreckt Langfinger ab

Es ist eine erfreuliche Nachricht: Für die heimische Exekutive ist es bis dato eine unaufgeregte Adventzeit, Laden- und vor allem Taschendiebstähle halten sich in Grenzen. Schwerpunkte werden aber natürlich auch weiterhin gesetzt: Verstärkte Alkoholkontrollen, gerade bei Jugendlichen, dürfen hier natürlich nicht fehlen.

Zahlreiche Touristen finden in der Weihnachtszeit den Weg nach Graz, daher hat die Verkehrsinspektion Graz II am Wochenende verstärkt Reisebusse kontrolliert. Von 50 Bussen im Grazer Stadtgebiet wurden (wie berichtet) zwölf auf Herz und Nieren kontrolliert, bei neun bestand Gefahr in Verzug. „Es ist eigenartig, dass wir immer noch so viele Busse aus dem Verkehr ziehen. Von den neun Fahrzeugen sind acht aus Ungarn gekommen. Überraschend ist gewesen, dass die Reisenden die Wartezeit sehr positiv aufgenommen haben“, so Robert Zach von der Verkehrsinspektion.

„Kein wirklicher Hotspot“
Zufrieden zeigt sich auch Fritz Grundnig von der Pressestelle der Landespolizeidirektion. „Der nächste Schwerpunkt ist in Vorbereitung, dazu haben wir in der Adventzeit die Präsenz auf der Straße wie auch die Verkehrskontrollen ohnehin verstärkt. Derzeit haben wir auch keinen wirklichen Hotspot in irgendeinem Einkaufszentrum oder auf den größeren Weihnachtsmärkten, wenn es um Taschendiebstähle oder Ähnliches geht.“

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 20°
wolkig
5° / 20°
wolkig
5° / 21°
wolkig
10° / 21°
heiter
7° / 21°
stark bewölkt
Newsletter