Mi, 12. Dezember 2018

Fest in der Staatsoper

12.11.2018 15:45

100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“

Mit einem Staatsakt in der Wiener Staatsoper hat das offizielle Österreich am Montag den 100. Jahrestag der Errichtung der Republik gefeiert. Unter den Ehrengästen waren Holocaust-Überlebende aus Israel und Schüler aus ganz Österreich. Die Festrede hielt Autorin Maja Haderlap. Sie warnte vor einer Ökonomisierung der Gesellschaft.

„Es geht uns gut, aber die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm“, so die Schriftstellerin. „Gerade haben wir uns an den Errungenschaften des Wohlfahrtsstaates aufgerichtet, schon wird uns erklärt, dass wir endlich erwachsen werden und für uns selbst sorgen sollen.“ Angelpunkt der Demokratie sei aber nicht der ökonomische Mensch, sondern das ethisch handelnde Individuum.

Die Fragen der Zukunft würden humaner und ökologischer Natur sein, zeigte sich Haderlap überzeugt. Sie zitierte Oskar Kokoschka und wünschte der „immer noch jungen Republik Österreich“ im geeinten Europa einen „Instinkt für Demokratie“.

Van der Bellen: „Erneuern wir die Gemeinsamkeit“
Bundespräsident Alexander Van der Bellen erinnerte in seiner Rede an die anfängliche Skepsis und das Scheitern der Republik. Nach der NS-Herrschaft sei dann die Herstellung von Gemeinsamkeit im Mittelpunkt gestanden. „Erneuern wir diese Gemeinsamkeit, erneuern wir dieses spezifisch Österreichische“, so sein Aufruf.

Nur die liberale Demokratie kenne das Ringen um gemeinsame Lösungen zum Wohle aller, meinte er weiter: „Es gibt keine Abkürzungen.“ Der Schaffung von Feindbildern, ob Muslime, Juden, Ausländer oder Sozialhilfeempfänger, erteilte er eine Absage. Die Demokratie müsse „kompromisslos gegenüber den Intoleranten“ sein, so der Bundespräsident.

„Wendepunkt der Geschichte“
Der 12. November 1918 war „einer der größten Wendepunkte der Geschichte“, und die Republik Österreich sei „kein Wunschkind“ gewesen, meinte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Einige Worte richtete er auch an die Holocaust-Überlebenden, die aus Israel auf Wienbesuch sind: „Dass Sie unserer Einladung gefolgt sind und heute hier sind, damit haben Sie auch uns einen Herzenswunsch erfüllt.“

Strache: „Nazi-Herrschaft dunkelstes Kapitel unserer Geschichte“
Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) bezeichnete die Zeit der Nazi-Herrschaft als „dunkelstes Kapitel unserer Geschichte“. Die Verantwortung des „Niemals wieder!“ gelte es zu leben. In der Schwerpunktsetzung seiner Rede wurden aber auch Unterschiede deutlich: So hob er vor allem die bürgerliche Revolution von 1848 als Startpunkt für den Weg zur Republik hervor, ebenso wie das Faktum, dass am 12. November 1918 Kommunisten versucht hätten, diese zu verhindern.

Junge Bürger und ihre Zukunftsvorstellungen
Neben den Holocaust-Überlebenden nahmen auch Schüler aus ganz Österreich am Staatsakt teil. Die Wiener Philharmoniker und Sänger der Staatsoper sorgten für das musikalische Rahmenprogramm. Gezeigt wurden auch historische Bildaufnahmen von der Gründung der Republik bis in die Gegenwart sowie ein Video, in dem junge Bürger ihre Vorstellungen für die Zukunft Österreichs präsentierten.

Kronen Zeitung, krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.