Do, 18. Oktober 2018

Vor Altach-Spiel

05.10.2018 12:52

Schock für die Austria: Madl fehlt mehrere Wochen

Schock für die Austria vor dem Auswärtsspiel am Samstag in Altach (17 Uhr)! Abwehr-Routinier Michael Madl zog sich am Donnerstag im Training eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu, fällt mehrere Wochen aus. Und das nachdem Trainer Thomas Letsch ohnehin schon eine lange Verletztenliste zu beklagen hat.

So muss Bright Edomwonyi aufgrund seiner Rückenverletzung weiter passen, ebenso Alon Turgeman (Teileinriss des Syndesmose- und des Innenbandes), Max Sax (Knochenmarksödem),Christoph Martschinko (OP nach Narbenbildung im Kniegelenk), Dominik Fitz (Knochenmarksödem), Petar Gluhakovic (Kreuzbandriss) und Vesel Demaku (Kapsel- und Bänderverletzung im Sprunggelenk). Trotzdem soll in Altach ein Sieg her. Immerhin warten die Vorarlberger zu Hause in dieser Saison nach fünf Heimspielen noch auf einen Punktgewinn.

„Wir wollen uns jetzt vor der Länderspielpause nochmals belohnen und diesen Block mit einem Sieg abschließen„, sagte Trainer Thomas Letsch. In allzu große Euphorie will der Deutsche aber nicht verfallen. Er sieht bei seinem Team noch viel Luft nach oben. Altach sei zwar Schlusslicht, jedoch ein sehr unangenehmer Kontrahent, betonte Letsch. “Ich denke, dass sie eher auf Konter lauern und wir zum einen nach hinten eine gute Absicherung brauchen und nach vorne Lösungen finden müssen."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.